Pressemitteilung schreiben – 5 Tipps für die perfekte Pressemitteilung

Neuigkeiten aus deinem Unternehmen verbreiten, ein neues Produkt vorstellen oder wichtige Personalia veröffentlichen – mit einer Pressemitteilung kannst du einem gewählten Publikum relevante und aktuelle Informationen über dein Unternehmen vermitteln. Der Weg zum Publikum führt durch die Medien, in denen du deine Mitteilung veröffentlichen lassen willst. Das gibt dir zwei glasklare Vorteile gegenüber einer Annonce oder einem Text auf der eigenen Homepage oder Broschüre: Einerseits genießt das Medium – sei es die lokale Tageszeitung, das überregionale Wirtschaftsblatt oder das Online-Jugend-Magazin –bei seinen Lesern Glaubwürdigkeit. Wenn es vor dem Hintergrund deiner Mitteilung einen Beitrag veröffentlicht, dann verleiht es deiner Firma mit der neutralen Berichterstattung Integrität.

Andererseits eröffnet dir der Informationsträger Zugang zu einem Publikum, das möglicherweise nie den Weg auf deine Webseite oder zu deinem Print-Prospekt gefunden hätte. Du siehst, vielerlei Gründe sprechen dafür, aktuelle Informationen via Pressemitteilungen unter die Leser zu bringen. Wie bringst du nun eine solche Pressemitteilung zu Stande?

Das erwartet dich heute:

Definition – Was ist eine Pressemitteilung?

Laut Duden ist eine Pressemitteilung ein „zur Veröffentlichung in der Presse entworfener und herausgegebener Text“. Die Betonung liegt dabei auf Entwurf, denn der Verfasser einer Pressemitteilung muss kein Journalist sein. Selten wird ein Pressetext auch wörtlich herausgegeben.

Eine Pressemitteilung ist in erster Linie das Rohmaterial, das einen Journalisten dazu anregen kann, deine Botschaft in seinem Medium zu veröffentlichen. In welchem Format das stattfindet, möchte er am liebsten selbst entscheiden. Daher ist es nicht ausschlaggebend, ob du sprachliche Schönheiten entfaltest. Es geht vielmehr darum, die Aufmerksamkeit des lesenden Redakteurs zu fangen und ihn dazu zu motivieren, aus deiner Pressemitteilung eine Meldung, einen Artikel, ein Interview oder gar eine Reportage zu machen. Natürlich werden Pressemitteilungen auch in anderen Zusammenhängen und von Nicht-Journalisten gelesen. So kann es sein, dass sich Börsenanalysten oder Lokalpolitiker für diese Texte interessieren und die Informationen „roh“ verwerten. Sollen sie allerdings an ein breiteres Publikum gerichtet sein, dann schreibst du in erster Linie für einen Journalisten zur öffentlichkeitstauglichen Weiterverarbeitung.

Anleitung – Wie schreibt man eine Pressemitteilung?

Du musst kein Journalist sein, um eine gute Pressemitteilung zu verfassen. Das Grundrezept für einen Text, der es bis in die Medien schaffen kann, sind ein relevantes und spannendes Thema sowie der zweckmäßige inhaltliche Aufbau des Pressetextes. Das kannst du lernen! Folge einfach der Anleitung für eine Pressemitteilung.

Pressemitteilung schreiben – Der sinnvolle Aufbau einer Pressemeldung

Für viele Formen der Kommunikation und so auch für einen ansprechenden Pressetext gilt es, die Pyramidenform einzuhalten. Was Barbara Minto bereits in den 80ern eingehend beschrieb, funktioniert bis heute: Nenne das Wichtigste zuerst. Fange den Leser mit dem Hauptthema und bringe ihn dazu, nach dem ersten Satz weiterzulesen. Untermauere anschließend dein Hauptargument mit weiteren Informationen. Diese Details wiederum kannst du im nächsten, breiteren Teil der Pyramide mit weiterem Material unterstützen. Achte darauf, dass du in der relevanten Reihenfolge die sieben W-Fragen

  • wer?
  • was?
  • wann?
  • wo?
  • wie?
  • warum? und
  • woher?

beantwortest. Hierbei musst du entscheiden, welche Frage schon im ersten Satz deines „Pyramiden“-Textes zu nennen ist. Kommt beispielsweise Heidi Klum persönlich zur Modenschau, die deine Agentur in der hiesigen Kleinstadt arrangiert, wird das „Wer“ dein dankbarer Aufhänger sein. Handelt es sich jedoch um einen neuen Begleitservice für ältere Bürger, den deine Firma anbietet, dann starte mit „Was“ .

Beispiel:

Erster Teil:

Heidi Klum (wer) präsentiert Frühjahrsmode (was) in Bergisch Gladbach (wo)

Zweiter Teil:

Am 23. März (wann) öffnet das Konferenzzentrum am Waldrand (wo) die Türen für das Modeevent des Frühlings. (was)

Dritter Teil:

Heidi Klum möchte kranken Kindern in ihrer Geburtsstadt helfen. Sie richtet deshalb in ihrer Heimat eine Modenschau mit ihren eigenen Kreationen für das nächste Frühjahr aus (wie). Karten können im Vorverkauf erworben werden. Die Erlöse gehen an die Kinderabteilung des hiesigen Krankenhauses (warum). Das Wohl von Kindern liege der Schauspielerin und Modedesignerin schon seit jeher am Herzen. „Besonders kranke Kinder in meiner Heimat, wo noch immer ein großer Teil meiner Familie lebt, haben meine Unterstützung verdient“, verlautet es von dem internationalen Star Klum, der heute in den USA ansässig ist (woher).

Wie im Beispiel gezeigt, steht die Hauptbotschaft am Anfang: Heidi Klum (wer) kommt nach Bergisch Gladbach! Dass sie dort aus karitativen Gründen eine Modenschau ausrichtet, gehört erst weiter unten in den Text. Unter anderen Umständen und mit weniger prominenten Gastgebern benutzt du die Modenschau (was) als Aufhänger – auch das eine gute Möglichkeit Leser zu fangen, wenn in der betreffenden Kleinstadt nur selten Modenschauen stattfinden. Die Reihenfolge der W-Fragen hängt ganz vom Inhalt der Meldung ab. Auch ein „Wo“ kann sich als Einstieg in den Text eignen. Wenn zum Beispiel der seit 20 Jahren für die Öffentlichkeit geschlossene Fernsehturm wieder zu besichtigen ist, dann wird „Aussicht vom Fernsehturm über Angelburg mit Sekt genießen“ die Aufmerksamkeit der Ansässigen wecken.

Nun kennst du das Grundprinzip der Pyramiden-Kommunikation. Plane den Aufbau deiner Pressemitteilung grob, bevor du zu schreiben beginnst. Lege in Stichpunkten die Reihenfolge und die Antworten auf alle W-Fragen fest. Nimmst du dir zehn Minuten Zeit für eine Gliederung, wird dir das Schreiben leichter von der Hand gehen. Der nächste Satz wird so zur logischen Folge des letzten.

KISS – Keep It Short and Simple – oder auch In der Kürze liegt die Würze

Eine Pressemitteilung ist ein faktenorientierter Text. Der Leser, üblicherweise ein Redakteur oder Journalist, verwendet ihn als Informationsgrundlage und Anregung für einen Beitrag in Printmedien, Rundfunk, Fernsehen oder im Internet. Du informierst ihn am besten mit einfachen und knappen Aussagen. Für die stilistische Ausformung ist er verantwortlich. Halte dich deswegen an die Fakten und verfasse einen kurzen und aussagekräftigen Text über deine Nachricht. Auf diese Weise kann der Empfänger deinen Text schnell lesen und verstehen. Er wird sich ohne Umschweife eine Meinung darüber bilden, in welcher Form er sie veröffentlichen möchte.

So ist es im oben genannten Beispiel nicht wichtig, Heidi Klums Biografie im Detail wiederzugeben. Relevant in einer Pressemitteilung an die regionalen Medien ist die bevorstehende Veranstaltung und den Zusammenhang mit dem Ort, der Heidi Klums Geburtsstadt ist. Ausschweifende Informationen, die sich zu weit vom Kern der Nachricht entfernen, stören sogar beim Lesen. Denk daran, dass ein Journalist in der Regel mehrere Pressemitteilungen zu Gesicht bekommt. Wenn er deine aufgreifen und weiterverarbeiten soll, muss sie prägnant Material für eine interessante Geschichte hergeben.

Eine Pressemitteilung ist kein Werbeartikel!

Bei der Öffentlichkeitsarbeit für dein Unternehmen kannst du dich verschiedener Formate bedienen. Die Pressemitteilung ist eine sachliche Meldung, die Relevanz für die Öffentlichkeit hat. Das heißt, dass dort der Name deiner Event-Agentur nicht zwangsweise erscheinen wird, auch wenn sie hinter der Heidi-Klum-Modenschau steht. Die Nachricht über die Veranstaltung eignet sich nicht als Werbeträger für deine Firma. Möglicherweise wird der Name deines Geschäfts erwähnt, vielleicht auch nicht. Denn es geht um Heidi Klum und ihren Besuch in Bergisch Gladbach. Interessant macht deine Pressemeldung daher auch eher ein Zitat der Hauptperson über ihre Beweggründe für das Event als eine Aussage deines Geschäftsführers über die Auswahl der Location für die Modenschau.

Erwarte deshalb auch nicht, dass dein Text Wort für Wort übernommen und so veröffentlicht wird. Der bearbeitende Redakteur hat die Freiheit, Formulierungen anzupassen, Informationen in den Kontext einzufügen oder Absätze wegzulassen. Oft wird er sie sogar nur als Rohmaterial verwenden und aus dem von dir gelieferten Thema seine eigene Geschichte machen. Möchtest du auf die Kompetenzen gerade deines Unternehmens bei der Organisation und Ausrichtung von Großveranstaltungen im Modebereich hinweisen, dann schalte eine Zeitungsannonce oder schreibe darüber auf deiner eigenen Webseite.

Mit diesen fünf Tipps verfasst du die perfekte Pressemitteilung

Diese praktischen Anregungen für deinen Pressetext verhelfen dir zu einer Meldung, die in jeder Redaktion gelesen wird.

  1. Mit interessanten Inhalten Aufmerksamkeit erregen! Hebe die Relevanz deiner Mitteilung für das Publikum durch starke Verben hervor. Werden, sollen und können schwächen die Aussagekraft deiner Botschaft ab. Nenne Fakten nur einmal und vermeide Wortwiederholungen. Erwähnst du beispielsweise das Thema der Veranstaltung öfter, finde sinnvolle Synonyme. Das klingt besser und spricht potenziell noch mehr Leser an, denn Menschen reagieren verschieden auf unterschiedliche Wortwahl.
  2. Mit klaren Formulierungen punkten! Die leichte Lesbarkeit und Verständlichkeit einer Pressemitteilung steht in direktem Zusammenhang mit ihren Chancen auf Veröffentlichung. Schreibe deshalb in kurzen Sätzen, vermeide Fremd- und Fachwörter und erkläre Abkürzungen, wenn sie unumgänglich sind. Umschreibe Substantivierungen lieber mit einfachen Verben. Dein Text wirkt so zugänglicher.
  3. Bleibe sachlich!Allzu farbenfrohe Beschreibungen drücken Meinungen aus – in einer Pressemitteilung willst du aber lediglich über Fakten informieren. Viele Adjektive und Adverbien lassen einen Pressetext unter Umständen mit einem Werbetext verwechseln. Drücke deine Fakten neutral aus und überlasse die Interpretation deinem Leser.
  4. Formuliere aktiv! Wer ist eigentlich “man”? Und was „wird von wem gemacht“? Passive Formulierungen drücken Ferne aus und wirken gesichtslos. Lass die Beteiligten in deinen Sätzen aktiv werden. Ein toller Kniff für persönlich klingende Text sind übrigens relevante, überraschende Zitate in direkter Rede.
  5. Drücke dich positiv aus. Vermeide auf keinen Fall positive Redewendungen! Möchtest du dein Publikum dazu bewegen das Wegbleiben zu unterlassen? Oder doch lieber zum Teilnehmen. Mach es deinen Lesern mit positiven Formulierungen leicht, ja zu sagen.

Checkliste – Pressemitteilung schreiben – Hast du an alles gedacht?

  • Steht das Wichtigste am Anfang?
  • Sind alle W-Fragen im ersten Abschnitt beantwortet?
  • Nennst du das Wort Pressemitteilung in der Überschrift?
  • Hast du prägnante Zwischenüberschriften formuliert und geben sie den Inhalt des folgenden Abschnitts wieder?
  • Ist das Datum angegeben?
  • Erwähnst du Zusatzinformationen am Ende des Textes?
  • Nennst du einen Ansprechpartner für weitere Fragen?
  • Hast du Kontaktdaten angegeben?
  • Stellst du hochwertiges Bildmaterial zur Verfügung?

Muster Pressemitteilung – Beispiel für eine Veranstaltung

Pressemitteilung: Neue Elektronik-Messe in Leipzig legt Schwerpunkt auf künstliche Intelligenz

Am 18. und 19. Mai 2019 sieht die Leipziger Messe der Zukunft in die Augen: Die „Elektronista“ lädt erstmals zu einem Digitalisierungsforum mit dem Thema künstliche Intelligenz ein. Die nun jährlich geplante Messe für Fachpublikum aus Forschung, Industrie und Handel sowie Privatpersonen beschäftigt sich mit Robotern, Software-Automatisierung und den Möglichkeiten der digitalisierten Vernetzung in der Industrie.

Fachlicher Austausch und anschauliche neue Technologien im Mittelpunkt

Die Elektronista, Messe für Digitalisierung, Robotik und künstliche Intelligenz, sieht an beiden Tagen von 9 bis 18 Uhr ein breites Programm vor. Der Veranstalter ASS Dienstleistungen teilt mit, dass das Event durchgehend Ausstellungen, Podiumsdiskussionen und Möglichkeiten für den fachlichen Austausch anbietet. Die Aussteller führen laufend Pilotprodukte vor. Besucher können darüber hinaus selbst Gadgets wie „Augmented Reality“ oder Software-Roboter ausprobieren.

Roboter und Computerprogramme setzen Trend für den Arbeitsmarkt der Zukunft

Der Verknüpfung von digitalen Technologien mit der großen Leistungsfähigkeit und hohen Genauigkeit industrieller Maschinen bietet der Industrie laufend neue Möglichkeiten. Der Markt für Lösungen in der maschinellen Fertigung sowie der computer-basierten Erstellung von Dienstleistungen wächst mit zunehmender Geschwindigkeit. Laut dem ifo-Institut für digitale Forschung wird bereits 2030 45 Prozent der Arbeitsplätze in Deutschland von Robotern übernommen werden können. Dies bedeutet einerseits, dass Arbeitgeber in diese Entwicklung investieren müssen, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Andererseits tun Arbeitnehmern gut daran, sich weiterzubilden um mit der Neuerung Schritt zu halten. Auf der Elektronista in Leipzig bringen sich die Marktteilnehmer auf den neuesten Stand und nutzen den gegenseitigen Austausch für neue Handels- und Entwicklungspotenziale.

Interessierte Besucher aus den Branchen IT, Maschinenbau, Elektrotechnik und Fachhandel haben nun die Möglichkeit unter anmeldung@elektro-leipzig.com Eintrittskarten zu bestellen. Bei weiteren Fragen steht Klaus Meier von ASS Dienstleistungen unter der Telefonnummer 0341 / 12 34 56 67 für Gespräche zur Verfügung.

Nützliches Wissen!

Wusstest du, dass der Job Buchhalter so wie du ihn bisher kennst nicht mehr lange existieren wird? Buchhalter werden zunehmend von der digitalisierten Buchhaltung abgelöst. Generell stehen die Zeichen auf papierloses Büro.

Zu kompliziert? Eine gute Pressemitteilung schreiben lassen

Während der eine mit großem Vergnügen an Pressetexten tüftelt und mit ihrer Außenwirkung experimentiert, möchte sich ein anderer Unternehmer lieber auf das Kerngeschäft der Firma konzentrieren. Gehörst du zur zweiten Gruppe, weißt du nach der Lektüre dieses Blogeintrags, woran du eine gute Pressemitteilung erkennen kannst. Outsource die Aufgabe, wenn sie dir im Vergleich zu ihrem erhofften Nutzen zu viel Zeit raubt. Zahlreiche Autoren und freiberufliche Journalisten spezialisieren sich darin, Beiträge für ihre Kollegen bei verschiedenen Medien zu produzieren. Immerhin kennen sie die Welt der Presse aus erster Hand und wissen genau, auf was ein Redakteur anspringt.

Pressemitteilung veröffentlichen – Wie geht das?

Die öffentlichen Adressen passender Redaktionen anzuschreiben, liegt nahe. Besser ist jedoch einen Presseverteiler anzulegen, in den du möglichst persönlich bekannte Journalisten aufnimmst. Mache dir Gedanken darüber, wen welche Nachricht aus deiner Feder interessiert und baue dementsprechend die Verteilerlisten auf. Eventuell führst du eine mit Kontakten zu den umgehenden Lokalzeitungen, eine weitere mit Vertretern von Fachblättern innerhalb deiner Branche und noch eine mit Online-Veröffentlichungen für ein Startup-Publikum.

Willst du sichergehen, dass deine Pressemitteilung online veröffentlicht wird, kannst du sie selbst einstellen. Auf Online-Presseportalen wie OpenPR, Firmenpresse oder Fair-News lädst du deinen Text kostenlos hoch. Auf manchen Plattformen erlauben dir kostenpflichtige Zusatzleistungen eine besondere Platzierung deines Textes oder professionelle Hilfe beim Erstellen. Hier hast du auch die Möglichkeit, Bildmaterial bereitzustellen. Auch auf deine eigene Webseite gehört jede Pressemitteilung standardmäßig. Vielleicht ist die Firmen-Homepage nicht der Ort, wo Journalisten nach Material suchen. Sie teilt jedoch jedem, der vorbeischaut, Neuigkeiten über dein Unternehmen mit.

Die eigene Homepage gibt dir auch die Möglichkeit, Journalisten professionelles Material wie Bilder und verschiedene Ansprechpartner zugänglich zu machen. Sorge dafür, dass ein Journalist, der deine Pressemitteilung weiter auf deine Homepage verfolgt, hier noch etwas mehr erfährt. Ein großer Vorteil der Online-Veröffentlichung deines Textes – ob auf Online-Presseportalen oder der eigenen Webseite – ist, dass Suchmaschinen dich und deine Firma mit den richtigen Keywords besser finden können. Auf diese Weise schaffen dir selbst nicht in öffentlichen Medien herausgegebene Meldungen ein besseres Ranking bei der Internetsuche.

 

Alisha Meier

Um seine Zielgruppe im Internet zu begeistern muss man kreativ sein. Alisha besitzt diese Kreativität und weiß als Content Marketerin bei sevDesk, welche Inhalte im Netz funktionieren. Im Blog beschäftigt sie sich mit sämtlichen Kreativthemen und versucht Selbstständige zu inspirieren.

Weitere Artikel