Wettbüro eröffnen – Jede Wette ein Gewinn!

Du möchtest dich selbstständig machen und hast noch keine genaue Vorstellung, womit du durchstarten möchtest? Wie wäre es denn mit der Eröffnung eines Wettbüros? Wetten, dass dir das Spaß machen könnte? Wie du ein Wettbüro eröffnen kannst und was du bei der Eröffnung alles beachten musst, erklären wir dir hier.

Das erwartet dich heute

Was ist ein Wettbüro?

Ein Wettbüro nimmt üblicherweise als Wettanbieter (nicht Veranstalter!) die Sportwetten der Kunden entgegen und wickelt dann die angenommenen Wetten für diese Spieler mit dem Wettunternehmen ab. Wettbüros gibt es analog, mit einem festen Standort und dem klassischen Kundenkontakt, oder verstärkt digital, wo die Spieler online die Wetten abschließen.

Wie funktioniert ein Wettbüro?

In diesem Wettbüro kann ein Spieler auf den Ausgang verschiedener Sportereignisse wetten und einen beliebigen Geldbetrag setzen. Im Gegenzug erhält er für sein Geld ein Ticket (ähnlich wie die Quittung beim Lottospielen). Die Buchmacher, die in diesen Wettbüros tätig sind, bestimmen dann die Quoten, die für die jeweiligen Wetten gelten. Das bedeutet, dass sie festlegen, nach welchem Schlüssel die Gewinne an die Spieler ausgezahlt werden. Dieser Gewinnschlüssel wird in den Wettbüros zur Einsicht aufgehängt oder bei Online-Büros auf der Webseite angezeigt.

Im Falle eines Gewinns kann sich der Spieler dann den Gewinn vor Ort auszahlen lassen, wenn er sein Ticket vorlegt. Bei Online-Wettbüros wird der Gewinn auf das bei der Anmeldung angegebene Konto ausgezahlt.

Vorsicht: schwierige Rechtslage

Sportwetten zählen zum Glücksspiel und das ist in Deutschland eigentlich verboten. Denn in Deutschland wird die Teilnahme an öffentlichen Glücksspielen nach §285 StGB unter Strafe gestellt. Sogar die Werbung für unerlaubte Glücksspiele ist untersagt. Auch das Veranstalten und Vermitteln von öffentlichen Glücksspielen im Internet ist nach §284 StGB verboten!

Nur für Spielanbieter und staatliche Lotterien und Sportwetten gelten Ausnahmen nach dem Glücksspielstaatenvertrag (GlüStV) von 2011. Diese Ausnahmefälle kommen aber nur zum Tragen, wenn du für dein Unternehmen eine Lizenz/Konzession bekommst! Dann bist du auf der sicheren Seite. Aus diesem Grund sitzen viele Anbieter von Wetten und Online-Glücksspielen auch im Ausland, vorzugsweise in Malta, weil sie dann rechtlich nichts zu befürchten haben! Daher solltest du dich mit dieser Materie unbedingt auseinandersetzen oder im Zweifelsfall rechtlich beraten lassen, denn dieser Artikel kann keine Rechtsberatung für deine individuelle Firmengründung und Werbemaßnahmen ersetzen!

Weil die rechtliche Lage für Sportwetten und Glücksspiele noch etwas undurchsichtig ist, gibt es hier häufiger Wettbüros für Pferdewetten als für andere Sportarten. Übrigens wird auch zwischen Wettbüros und Wettannahmestellen unterschieden. Sie werden rechtlich unterschiedlich behandelt. Das Wettbüro zählt als eine „Vergnügungsstätte“ und die Wettannahmestelle als ein „Ladenlokal“.

Konzept – Die Grundlage für eine Eröffnung

Wie bei jeder Unternehmensgründung brauchst du selbstverständlich auch für ein Wettbüro ein Konzept als Grundlage für den Start. Dazu gehören beispielsweise:

  • Businessplan
  • Standort- und Marktanalyse
  • Finanzierung
  • Genehmigungen
  • Überlegungen zur Rechtsform und Geschäftspartnern
  • Zusatzüberlegungen, falls du Gastronomie anschließt und Personal einstellst
  • Wohlüberlegte Werbung aufgrund schwieriger Rechtslage (Webseite, Eintrag im Branchenbuch)

Idealer Standort und Einrichtung

Ganz oft werden Wettbüros auch mit einem gewissen Unterhaltungsfaktor kombiniert, beispielsweise einer Kneipe oder Bar oder einem Lokal. Dort kannst du zeitgleich Speisen, Getränke, Spielautomaten oder Fernsehübertragungen der Spiele, auf die deine Kunden wetten, anbieten. Wenn du so etwas planst, benötigst du einen möglichst zentralen Standort, der auch für Auswärtige leicht zu finden ist und auch Parkmöglichkeiten für deine Kunden bietet.

Dein Konzept sollte in diesem Fall auch das Budget für die entsprechende Einrichtung beinhalten. Zudem benötigst du zusätzliche Genehmigungen wie beispielsweise Schanklizenzen für den Alkoholausschank oder musst verschiedene zusätzliche Vorschriften aus dem Gaststättengesetz des Bundes und des Landes beachten (Hygienevorschriften, Anzahl der Toiletten, Öffnungszeiten etc.). Und natürlich musst du darauf achten, dass Kinder und Jugendliche keinen Zutritt haben und auf keinen Fall bei dir Wetten abschließen (Jugendschutzgesetz).

Möglicherweise wird dir der Standort aber auch von deiner Stadt vorgeschrieben, dann hast du leider keine große Auswahlmöglichkeit. Es gibt in dem Fall aber auch die Variante, dass du die Wettvermittlung online durchführst. In dem Fall hast du keine Standortprobleme, allerdings auch keinen Zusatzverdienst durch gastronomische Angebote oder zusätzliche Spielmöglichkeiten.

Finanzierung über Kredite oder Geschäftspartner?

Beim Start musst du dir natürlich Gedanken darüber machen, wo du das veranschlagte Budget für dein Unternehmen herbekommst. Wirst du einen Kredit brauchen oder durch die sparsame Online-Variante mit deinen eigenen Rücklagen hinkommen? Vielleicht ist auch ein Geschäftspartner aufzutreiben, der etwas beisteuert? Oder ein Sponsor? Ein stiller Teilhaber?

Egal, für welche Möglichkeit du dich entscheidest: arbeite auf jeden Fall nur mit zuverlässigen Partnern und renommierten Unternehmen zusammen. Wenn du Geld leihen musst, dann von einer Bank oder einem Kreditunternehmen mit gutem Ruf. Hier kommt die Finanzierung aber ganz auf deine individuelle Lage an, daher können wir dir leider keinen pauschalen Rat geben.

Diese Voraussetzungen gibt es für das eigene Wettbüro

Es ist notwendig, dass du volljährig bist und eine Lizenz besitzt. Zu den Lizenzen und Genehmigungen kommen wir gleich im nächsten Abschnitt. Das Wettbüro wird vor dem Gesetz behandelt wie eine Spielhalle (§ 33 i GewO). Es handelt sich dabei um ein erlaubnispflichtiges Gewerbe, für das du eine Gewerbeanmeldung benötigst. Achte auch unbedingt darauf, dass du alle wichtigen Versicherungen abschließt (beispielsweise Krankenversicherung, Betriebshaftpflicht, Rechtsschutzversicherung.) Welche du benötigst, hängt wiederum von deiner persönlichen Situation und deinem Geschäftskonzept ab.

Lass dich beraten!

Es ist empfehlenswert, wenn du dich hier von einem Versicherungsexperten beraten lässt.  Dann kannst du sicher sein, dass du weder unter- noch überversichert oder sogar fehlversichert bist. Falls du mit Geschäftspartnern zusammenarbeitest, dann musst du mit ihnen einen entsprechenden Vertrag abschließen, der eure Rechtsbeziehung richtig regelt. Ganz wichtig ist wegen der Rechtslage, dass du die Wetten nur vermittelst und nicht selbst veranstaltest, um dich nicht strafbar zu machen.

Achte auf eine weiße Weste

Wettbüros haben einen zwielichtigen Ruf. Daher wirst du bei deiner Gründungsabsicht genau unter die Lupe genommen und musst ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen. Falls in deiner Vergangenheit eine kriminelle Aktivität festgestellt wurde, hast du leider keine Chance auf eine Genehmigung. Dasselbe ist es mit Schulden. Für die Gründung musst du nachweislich schuldenfrei sein, daher musst du neben dem polizeilichen Führungszeugnis auch noch eine Schufa-Auskunft (oder Ähnliches) vorlegen.

Eigne dir das nötige Wissen an

Wenn du dein Gewerbe ganz alleine ausführst und nicht mit einem professionellen Buchmacher zusammenarbeitest, musst du noch eine Hürde nehmen: In diesem Fall bist DU nämlich der selbstständige Buchmachehr und musst deine fachliche Qualifikation in diesem Bereich nachweisen. Weißt du denn auch, wie man Quoten bildet und Gewinne (die der Spieler und deine) berechnet und wie du attraktive Quoten für die verschiedenen Sportarten erstellst?

Diese Lizenzen & Genehmigungen können wichtig sein

Für dein Gewerbe gelten vor allem die Vorschriften der Gewerbeordnung (GewO), die du erfüllen musst, um deine Erlaubnis zum Betrieb des Gewerbes zu erhalten. Beispielsweise spielen dabei die Lage und der Grundriss eine Rolle (wegen der Lärmbelästigung, aus baurechtlichen Gründen und wegen dem Jugendschutz).

Dann musst du deine Zuverlässigkeit durch dein polizeiliches Führungszeugnis nachweisen. Da du dein Unternehmen in einer bestimmten Rechtsform gründest, möglicherweise mit Partnern, musst du auch diese Rechtsform nachweisen und die Firma ins Handelsregister eintragen lassen. Diesen Auszug musst du dann beim Genehmigungsantrag beifügen.

Checkliste für die notwendigen Unterlagen:

  • Gewerbeschein beim Gewerbeamt beantragen
  • Ein polizeiliches Führungszeugnis vom Bundesamt für Justiz (normalerweise kannst du das auch über deine Stadtverwaltung beantragen).
  • Handelsregisterauszug mit dem Nachweis der Rechtsform
  • Bau- und Lagepläne vom zuständigen Bauordnungsamt
  • Steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamts
  • Schufa-Auszug
  • Nachweis über deine Gewerbeversicherung

Businessplan erstellen (Wie ist das Vorgehen, warum ist es wichtig?

Ein Businessplan ist für manche Unternehmensgründer ein Buch mit sieben Siegeln. Was muss berücksichtigt werden, was nicht? Worauf es dabei ankommt und was alles mit rein muss, haben wir in unseren Artikeln über den Businessplan auf unserer Webseite für dich zusammengestellt. Dort findest du auch alle wichtigen Inhalte genau erklärt.

Tipp!

Du hast die Artikel gelesen und möchtest jetzt durchstarten? Dann lade hier unsere kostenlose Businessplan-Vorlage herunter. Viel Erfolg!

Ohne Businessplan geht es in keinem Gewerbe, da du für Behörden oder Banken oder sogar für deine private Krankenversicherung zu Beginn deine Einnahmen oder zumindest die zu erwartenden Einnahmen samt deinem kompletten Konzept vorlegen musst. Gerade in der Glücksspielbranche ist diese Angelegenheit jedoch noch heikler. Denn es ist schwieriger darzulegen, welche Marktnischen du mit deinem Wettbüro bedienst und wodurch du dich von deiner Konkurrenz besonders abheben kannst. Wie kannst du mehr Kunden anlocken als andere? Und wie viele werden das sein? Du kommst nicht darum herum, dich intensiv mit diesem Thema zu beschäftigen, denn ohne diesen Plan bekommen weder du noch deine Geschäftspartner einen Überblick, ob deine Geschäftsidee umsetzbar ist!

Darum kann ein Franchiseunternehmen sinnvoll sein

Wenn dir die Angelegenheit zu risikoreich erscheint, vielleicht auch deshalb, weil du dich kaum auskennst, dann könnte ein Franchiseunternehmen für dich infrage kommen.

Franchising – was ist das?

Am besten kannst du die Franchise am Beispiel von McDonald oder Burger King vorstellen. Hier nutzen Franchisenehmer eine gelungene, erprobte und funktionsfähige Geschäftsidee samt Logo, Waren, Namen und dem Image des Franchisegebers und bauen mit dessen Support eigene Filialen auf. Dasselbe kannst du als Partner bzw. Franchisenehmer eines Wettbüros tun. Dabei profitierst du davon, dass der Franchisegeber sich bereits einen Namen gemacht hat, der dir die Behördengänge erleichtert und auch die Kunden schneller zu dir treibt.

Diese Wettanbieter gibt es

Nachfolgend stellen wir dir einige der bekanntesten Wettanbieter vor:

Tipico
Wettbüro eröffnen
Tipico ist der Marktführer unter den Wettanbietern und hat über 1100 webshops. Die Kriterien für Franchisenehmer sind allerdings äußerst streng. Unter anderem wird ein Eigenkapital von 120.000 Euro erwartet.

bet3000
Wettbüro eröffnen
Bet3000 bietet ebenfalls Franchising an und erwartet unternehmerische Fähigkeiten sowie Sicherheitsleistungen und Rücklagen. Auch die Anforderungen an das Büro sind ganz genau definiert.

cashpoint
Wettbüro eröffnen
Das österreichisches Unternehmen cashpoint ist schon seit 20 Jahren im Geschäft und kann dir als Franchiseanbieter einen großen Erfahrungsschatz vermitteln. Er bietet dir dafür Wettbüros, Selbstbedienungs-Terminals oder Shop-in-Shop-Systeme (im Verbund mit einer Sportsbar oder einem Restaurant) an.

Digibet

Leider sind die Webseiten derzeit (seit April 2019) offline, sodass aktuell kein Status über die Franchisemöglichkeiten beschrieben werden kann.

Happybet – HYBET
Wettbüro eröffnen
Die bekannte Markes Happybet heißt seit 2017 HYBET und ist eine Marke der PBS Operations Germany GmbH, die zu Playtech BGT Sports gehört. Hinter diesem Unternehmen stecken Power und Fachwissen. Als Franchisenehmer kannst du deinen Kunden als Partner von Hybet gute Quoten bis 25% anbieten.

MYBET
Wettbüro eröffnen
Mybet hat leider im August 2018 einen Insolvenzantrag gestellt. Alle Seiten sind seit 2018 offline.

BWIN
Wettbüro eröffnen
Aktuell gibt es auf der Seite von BWIN nur Affiliate-Angebote, aber keine Franchise-Optionen.

TIPWIN
Wettbüro eröffnen
Tipwin bietet auf einer übersichtlichen Webseite alle Daten, die zur für die Shoperöffnung vorweisen musst. Beispielsweise deine kaufmännischen Kenntnisse und ein Investitionskapital von 70.000 Euro.

Vorteile und Nachteile der Franchise-Lösung

Du hast bereits einen gewissen Bekanntheitsgrad und einen guten Support. Außerdem kannst du attraktive Gewinne einstreichen und teilweise auf einen bestehenden Kundenstamm zählen, zumindest online.

Jedoch gibt der Franchisenehmer die wichtigsten Dinge vor, du bist also nicht ganz frei in dienen Entscheidungen. Die hohen Franchisegebühren reduzieren deinen Unternehmensgewinn. Dazu kommt, dass du ein hohes Startkapital investieren musst. Und du musst aufpassen, weil du als Franchisenehmer bei deren Insolvenz mit dranhängst.

Wettbüro eröffnen – Welche Kosten entstehen?

Die Kosten sind sehr individuell, da sie von vielen unterschiedlichen Faktoren abhängen. Deshalb können wir dir leider keine pauschale Kostenzusammenstellung anbieten.

Startkapital – Diese Kosten entstehen zum Start

Je nach Konzept musst du Kosten für folgende Punkte berücksichtigen:

  • Genehmigungen, Lizenzen, Eintrag ins Handelsregister (je nach Bundesland unterschiedlich)
  • Rechtsberatung vom Anwalt oder Steuerberater (Kosten richten sich nach Tariftabellen, es kommt drauf an, was du brauchst und wie oft du sie konsultierst)
  • Wenn du dann noch ein Ladengeschäft anmieten und einrichten musst, sind diese Kosten natürlich Größen- und Standortabhängig.
  • Dazu kommt noch das notwendige Eigenkapital, das von Franchiseunternehmern gefordert wird. Auch das variiert jedoch ziemlich stark.

Hast du dagegen einen oder mehrere Geschäftspartner und führst dein Business online, dann kannst du die Kosten drastisch reduzieren.

Diese Kosten entstehen im laufenden Betrieb

Auch diese Kosten sind ganz individuell.

  • Musst du Löhne bezahlen?
  • Führst du zusätzlich ein Ladenlokal? Dann musst du Getränke und Lebensmittel kaufen und hast auch einen größeren Stromverbrauch und brauchst zusätzliche Genehmigungen (beispielsweise Schankerlaubnis).
  • Dazu kommen Steuern, Abgaben, eventuell die Rückzahlung von Krediten sowie diverse Betriebskosten (Strom, Heizung, Reinigung, Wasser, Müllgebühren).

Was sind die Unterschiede zwischen der Eröffnung eines Offline oder Online-Wettbüros?

Stationär hast du wesentlich höhere Kosten für dein Unternehmer als bei einem Online-Wettbüro. Der Bürokratische Aufwand ist bei beiden sehr hoch, wie du im Abschnitt über die Lizenzen gesehen hast.

In einem stationären Unternehmen kannst du jedoch zusätzliche Einnahmen durch dein Ladenlokal generieren, während du Online nur die Wetten vermitteln kannst. Dazu kommt, dass du stationär nur Kunden aus der Umgebung anziehst, online dafür Kunden aus aller Welt.

Online musst du außerdem keine Öffnungszeiten beachten, da die Kunden rund um die Uhr Zugriff auf deine Seite haben und ihre Wetten auch an Sonn- und Feiertagen abschließen können.

Buchhaltung & Finanzen

Beim Wettbüro ist die Buchhaltung noch um Einiges wichtiger und komplizierter als in anderen Unternehmen. Am besten beschaffst du dir außerdem für die komplexe Buchhaltung eine professionelle Buchhaltungssoftware. Wichtig zu wissen ist beispielsweise, dass in diesem Bereich seit 2012 laut dem Rennwett- und Lotteriegesetz (RennwLottG) eine Wettsteuer in Höhe von 5% abgeführt werden muss.

Dazu kommt, dass du dich mit der korrekten Abrechnung des Gewinns befassen musst, wenn du mit Geschäftspartnern zusammenarbeitest. Denn diese werden entweder am Rohertrag oder am gesamten Umsatz beteiligt. Im Finanzbereich bist du außerdem mit der korrekten Berechnung deiner Margen, Abrechnungen mit Sponsoren, von Krediten, Abrechnungen mit deinen Franchisegebern und Auszahlungen an die Spieler befasst.

Denke auch an die laufende Berechnung der aktuellen Quoten. Dies ist sicherlich für einen Anfänger eine völlig neue Materie, in die du dich erst einlesen musst. Daher können wir dir nur wärmstens die Unterstützung eines guten Steuerberaters und einer guten Buchhaltungssoftware empfehlen.

Risiken beim Eröffnen eines Wettbüros

Deine Risiken sind vor allem, dass keine Kunden zu dir finden und du keine Gewinne machst. Daher musst du unbedingt sowohl eine Marktanalyse als auch eine Standortanalyse vorschalten, bevor du dich konkret in das Abenteuer stürzt. Dazu kommt, dass jeder potenzielle Geschäftspartner, egal ob Partner im Unternehmen, Bank, Kreditgeber oder Franchisegeber, zuverlässig sein muss, damit es keine rechtlichen und finanziellen Probleme gibt.

Wie sieht es mit der Konkurrenz aus? Wenn in deiner Stadt bereits 10 Wettbüros angesiedelt sind, brauchst du wirklich eine überaus geniale Idee, um mehr Kunden anzulocken als alle anderen. Und selbstverständlich ist theoretisch jeder Behördengang ein Risiko, der mit einer Ablehnung verbunden ist.

Checkliste: Zusammenfassung – so eröffnest du ein Wettbüro

Du hast nun ziemlich viel darüber erfahren, was du bei der Eröffnung berücksichtigen musst. Jede Geschäftseröffnung ist aber nichtsdestotrotz eine individuelle Sache, die sich aus verschiedenen Geschäftspartnern, Kredit- oder Franchising-Modellen und unterschiedlichen Ideen für die Umsetzung zusammensetzt.

Was du aber in jedem Fall beachten musst, sind folgende Punkte:

  1. Liegen deine persönlichen Voraussetzungen vor? Volljährigkeit, einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis, saubere Schufa-Auskunft, Fachkenntnisse, Eigenkapital.
  2. Hast du alle notwendigen Genehmigungen und Lizenzen eingeholt?
  3. Stehen dein Businessplan, dein Geschäftskonzept, deine Standortanalyse (online oder offline) und deine Marktanalyse?
  4. Kommt eine Franchiselösung für dich infrage?
  5. Hast du eine gute Buchhaltungssoftware für die komplizierte Abrechnung?

Fazit

Die Eröffnung eines Wettbüros kann eine echte Alternative für Existenzgründer sein. Allerdings werden aufgrund der Rechtslage sicher einige Rückfragen bei dir aufkommen. Dafür und für die komplexe Buchhaltung solltest du dir in jedem Fall einen Experten (Steuerberater, Anwalt) mit ins Boot holen. Ansonsten steht deinem Erfolg nichts im Weg!

Nadine Müller

Organisationstalent mit ausgeprägtem Designempfinden. Mit diesen beiden Schlagworten lässt sich Nadine’s Wesen im beruflichen Kontext wohl am treffensten beschreiben. Für sevDesk kreiert sie als Content Marketing Managerin Inhalte, die für dich als Nutzer wirklichen Mehrwert schaffen. Den Beweis findest du auf diesem Blog.

Weitere Artikel