Sammelrechnung Muster

Kostenloses Muster für Sammelrechnungen mit Anleitung

Sammelrechnung Muster für Word & Excel zum Download

Du hast viele Aufträge und wenig Zeit Rechnungen zu schreiben? Um deine Arbeit in deinem Rechnungswesen zu erleichtern, solltest du eine Sammelrechnung Vorlage nutzen. Wir bieten dir kostenlose Vorlagen und Muster zum Download!

Kostenloses Muster für Sammelrechnungen mit Anleitung
Sammelrechnung mit sevDesk erstellen kostenlos testen
Word Sammelrechnung Muster herunterladenDownload
Excel Sammelrechnung Muster herunterladenDownload

Sammelrechnung Muster kostenlos herunterladen: Anleitung

Um deine Arbeit in deinem Rechnungswesen zu erleichtern, solltest du die Sammelrechnung Vorlage nutzen. Lade sie dir ganz einfach herunter und du kannst sofort mit der Rechnungserstellung beginnen. Du kannst diese Vorlage Sammelrechnung in Excel downloaden oder auch in Word. Ganz so, wie du das Sammelrechnung Muster brauchst. Dazu musst du nur ein paar einfache Schritte durchführen:

  1. Wähle im ersten Schritt aus, ob du deine Vorlage für die Sammelrechnung in Word oder Excel brauchst.
  2. Im nächsten Schritt klickst du einfach das entsprechende Feld für den Download an.
  3. Ist der kostenlose Download erfolgt, musst du die Sammelrechnung Vorlage nur öffnen und kannst anschließend sofort mit dem Befüllen der Sammelrechnung beginnen.

Was ist eine Sammelrechnung?

Vom Begriff Sammelrechnung darfst du dich nicht in die Irre führen lassen. Es damit nicht das Sammeln von einzelnen Rechnungen gemeint, für die du dann eine große Rechnung erstellst. Vielmehr musst du die Sammelrechnung als buchhalterischen Begriff beachten. Die Sammelrechnung dient dir dazu, dass du in einer Sammelrechnung Vorlage mehrere Aufträge von einem Kunden erfasst und diese Aufträge gesammelt abrechnest. Die Sammelrechnung bietet sich für dich immer dann an, wenn du beispielsweise einen Kunden hast, von dem du nicht nur in regelmäßigen Abständen, sondern auch dauerhaft Aufträge bekommst. Diese Aufträge werden dann von dir in einem bestimmten Abstand, etwa einmal im Quartal in dem Sammelrechnung Muster erfasst und abgerechnet. Eine Sammelrechnung ist aber keine Pflicht. Es kann dir niemand verbieten, jeden Auftrag auch einzeln nach Fertigstellung abzurechnen. Eine Sammelrechnung ist auch immer nur dann sinnvoll, wenn es deine Liquidität erlaubt.

Sammelrechnung Beispiele

Eine Sammelrechnung bietet sich immer dann an, wenn du einen Kunden hast, mit dem du schon länger zusammenarbeitest, der regelmäßig bei dir bestellt oder einkauft und der auch vertrauenswürdig ist. Mit der Sammelrechnung kannst du dir beim Schreiben von Rechnungen viel Zeit sparen, weil du nicht ständig eine Einzelrechnung schreiben musst.

Beispiel Sammelrechnung 1: Ein Malergeschäft bestellt regelmäßig seine Wandfarben und Fassadenfarben bei dir. Je nach Auftragslage geschieht dies mehrmals im Monat, mindestens einmal pro Woche. Du lieferst ihm die Farbe immer selbst aus und bekommst im Gegenzug ein von ihm eine unterschriebene Kopie deines Lieferscheins. Einmal im Monat oder einmal im Quartal nimmst du alle Lieferscheine und rechnest mit dem Sammelrechnung Muster deine Lieferungen in einer Rechnung an.

Beispiel Sammelrechnung 2: Du bist Inhaber einer Metzgerei und belieferst täglich eine Tankstelle mit frischen Wurstbrötchen. Die Lieferung erfolgt immer gegen einen unterschriebenen Durchschlag des Lieferscheins. Diese Lieferscheine brauchst du für deine Buchhaltung. Einmal im Monat nimmst du diese Lieferscheine für einen bestimmten Zeitraum und erstellst damit eine Sammelrechnung für die Tankstelle über die gelieferten Wurstbrötchen für diesen bestimmten Zeitraum.

Pflichtangaben einer Sammelrechnung

Für Rechnungen gibt es bestimmte gesetzlich festgelegte Inhalte bzw. Bestandteile aus steuerlicher Sicht. Diese sogenannten Pflichtangaben sind für jede Rechnung in § 14 UStG geregelt und festgelegt. Die Pflichtangaben für die Sammelrechnung und die Anforderungen an die Sammelrechnung entsprechen denen, welche für jede andere Rechnung auch gelten. Folgende Pflichtangaben auf der Sammelrechnung müssen enthalten sein:

  • Deinen Namen und deine Anschrift als Leistungserbringer.
  • Den Namen und die Anschrift des Leistungsempfängers.
  • Deine Steuernummer oder deine Umsatzsteuer-ID.
  • Das Rechnungsdatum, also das Datum der Rechnungserstellung.
  • Die Rechnungsnummer, welche nur einmal vergeben werden darf und fortlaufend ist.
  • Die Menge und Art der Lieferung oder alternativ den Umfang und die Art der Leistung.
  • Den Zeitpunkt der Lieferung oder den Zeitpunkt der Leistungserbringung.
  • Das Zahlungsziel und die Zahlungsbedingungen.
  • Das Entgelt inklusive des gültigen Steuersatzes und Steuerbetrags.
  • Alle möglicherweise im Vorfeld vereinbarten Entgeltminderungen wie beispielsweise Rabatte, Skonti etc.

Neben diesen Pflichtangaben der Sammelrechnung müssen noch weitere Anforderungen in der Sammelrechnung von dir beachtet werden.

  • Für die einzelnen Umsätze in einem bestimmten Erfassungszeitraum musst du alle Entgelte in einer Summe zusammenfassen. Gleiches gilt natürlich auch für alle Steuerbeträge, die hier anfallen.
  • Fehlen auf der Sammelrechnung bestimmte Angaben, so musst du auf Dokumente hinweisen, welche diese Sammelrechnung ergänzen. Dies ist in § 31 Abs. 1 der UStDV geregelt.

Sammelrechnung buchen

Die Sammelrechnung buchst du in deiner Buchhaltung genauso wie jede andere Eingangsrechnung oder Ausgangsrechnung auch. Sammelrechnungen buchen ist also nichts anderes als das Buchen von Einzelrechnungen. Beim Sammelrechnung buchen hast du sogar den Vorteil, dass du nicht nur viel Zeit sparen kannst, sondern auch Geld. Es sind deutlich weniger Buchungen notwendig und je nach Art des Kontos musst du gegebenenfalls für jede Buchung bezahlen.

Eine Sammelrechnung richtig buchen geht mit einem Rechnungsprogramm sogar noch einfacher und noch schneller. Mit einem Rechnungsprogramm eine Sammelrechnung richtig buchen kann mit einem Klick oder gar automatisch erfolgen.

Fazit

Das Erstellen einer Sammelrechnung erweist sich für deine Buchhaltung als sehr effektive Maßnahme. Noch effektiver wird dieser Vorgang durch die Verwendung einer Sammelrechnung Vorlage. Damit sparst du nicht nur zusätzlich Zeit, sondern minimierst auch gleichzeitig einige Fehlerquellen. Sehr häufig werden Rechnungen falsch erstellt, weil vorgeschriebene Pflichtangaben fehlen. Dies kann dir bei Nutzung einer Sammelrechnung Vorlage nicht passieren, weil in dieser Vorlage bereits alle Pflichtangaben automatisch enthalten sind. Noch einfacher und noch schneller kannst du eine Sammelrechnung allerdings erstellen, wenn du dafür eine Buchhaltungssoftware verwendest. Eine Sammelrechnung solltest du allerdings immer nur dann erstellen, wenn durch die Sammelrechnung deine Liquidität dies auch ohne Probleme erlaubt und ermöglicht.

Selbstständige aus über 100 Branchen vertrauen auf sevDesk. Überzeuge dich selbst!
Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB und die Datenschutzerklärung.