Risikoanalyse Vorlage

Kostenlose Risikonanalyse Vorlage mit Anleitung

Als Word Vorlage zum Downloaden

Leider läuft im Geschäftsleben nicht immer alles glatt, damit verraten wir dir kein Geheimnis. Doch damit du auf eventuelle Probleme vorbereitet bist und sie möglichst verhindern kannst, gibt es im Projektmanagement die sogenannte Risikoanalyse. Damit du diese Analyse ganz einfach erstellen kannst, haben wir dir hier ein paar Hintergrundinfos und eine Risikoanalyse Vorlage als Muster bereitgestellt.

Risikoanalyse Vorlage Beispiel

Wir bieten dir eine Word Risikoanalyse Vorlage zum Download: kostenlos und individuell anpassbar für deine Analyse!

Was ist eine Risikoanalyse?

Bei einer Risikoanalyse versuchst du, alle Risiken und Probleme deines Unternehmens oder auch eines bestimmten Projektes herauszufiltern und sie aufzulisten. Im nächsten Schritt untersuchst und vergleichst du diese Probleme dann, um herauszufinden, welches Risiko am höchsten ist oder am wahrscheinlichsten auftritt. Und was dann passieren könnte. Nur so kannst du für die Zukunft eine Planung entwickeln, um dein Risiko zu minimieren.

Warum musst du eine Risikoanalyse machen?

Die Risikoanalyse ist extrem wichtig für dich und dein Unternehmen, weil du durch das Feststellen des „Risikogehalts“ eines Problems oder Ereignisses, das „Risikomaß“ vergleichen und priorisieren kannst. Und bei dieser Beurteilung und Analyse kannst du sogar die Probleme zusätzlich in kleinere Teilbereiche oder Einzelrisiken unterteilen.

Dadurch hast du die Chance, die Probleme und den Schaden, den sie anrichten können, zu analysieren und Gegenmaßnahmen einzuleiten. Durch die Priorisierung kannst du dich den wichtigsten und teuersten Risiken (Schäden) zuerst zuwenden und die mit der geringsten Eintrittswahrscheinlichkeit hintenanstellen.

Anleitung Risikoanalyse Vorlage

In der Mustervorlage kannst du alle notwendigen Punkte ausfüllen, die dein Projekt oder deine Firma betreffen. Diese Risikoanalyse oder Risikobewertung muss immer einige Pflichtpunkte enthalten, die du zu einer guten Beurteilung unbedingt benötigst. Dazu gehören:

  1. Die Eintrittswahrscheinlichkeit des Problems
  2. Die Auswirkung/der Schaden, wenn das Problem auftritt
  3. Deine bisherigen Erfahrungswerte (Eintrittswahrscheinlichkeit und Schadenshöhe)
  4. Dadurch auftretende Folgeschäden (was hängt unmittelbar mit dem Problem zusammen?)
  5. Die Einteilung der Risikoklassen
  6. Die Priorisierung und Gewichtung des Risikos

Wenn du diese Daten erfasst hast, kannst du leicht erkennen, wo die größten Risiken liegen und welche anderen Abteilungen oder Personen in Mitleidenschaft gezogen werden könnten. Also welche Folgeschäden könnten entstehen, wenn Problem xy eintrifft? Und wie kannst du das Problem umgehen oder das Risiko minimieren? Dazu siehst du im nächsten Abschnitt ein gängiges Beispiel.

Risikoanalyse Beispiel

Ein gängiges Beispiel für eine Risikoanalyse ist der Kauf einer neuen Maschine oder Anlage in einem Produktionsbetrieb. Beispielsweise wegen des Ausfalls einer anderen Maschine oder zur Aufstockung aus Kapazitätsgründen. Möglicherweise kaufst du von einem neuen Hersteller, was das Risiko zusätzlich erhöht. Oder es handelt sich um ein neues Modell, mit dem du noch keine oder keine großen Erfahrungen hast. In dem Fall ist eine Risikoanalyse noch viel wichtiger als bei bekannten Maschinen. Und umgehen lässt sich das Risiko auch nicht völlig, denn dass du einfach keine Maschine kaufst, ist meist keine Option.

Durch die Analyse findest du heraus, wie gut die Maschine im Verbund mit den anderen Maschinen oder Anlagen funktioniert. Was passiert, wenn sie ausfällt? Welche anderen Maschinen sind dann davon betroffen? Welcher Produktionsschritt bleibt beim Ausfall unerledigt und welcher Schaden kann dadurch entstehen? Wie hoch wird er sein? Werden die Produkte oder Produktionsmittel, die sich in der Maschine befinden, beim Ausfall zerstört und müssen nachbeschafft werden? Wie hoch sind die Kosten dafür? Solche und viele weitere Fragen (siehe die oben erwähnten Pflichtpunkte) musst du dir in der Analyse stellen.

Weitere Beispiele

Solche Analysen können sich auf jeden Bereich deines Unternehmens beziehen. Du kannst auch als Dienstleister deine strategische Vorgehensweise beurteilen oder die Kreditvergaben deiner Bank für neue Großprojekte. Die Risikoanalyse kann nahezu in jedem Unternehmensbereich helfen, Risiken festzustellen, zu bewerten und falls möglich zu umgehen.

Vorteile einer Risikoanalyse Vorlage

Risikoanalyse Vorlagen helfen dir dabei alle relevanten Punkte optimal abzuarbeiten ohne etwas zu vergessen. Mit der Risikoanalyse Vorlage hast du eine gute Grundlage für das Risikomanagement in deinem Unternehmen. Risikomanagement bedeutet, dass du Risiken identifizierst, bewertest, notwendige Strategien zum Gegenlenken festlegst, diese Maßnahmen definierst, umsetzt und überwachst.

Mehr als 80.000 begeisterte Nutzer

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB und die Datenschutzerklärung.