<style> body{ visibility: unset } </style>
Nach Artikeln suchen
Mach deinem Papierchaos ein Ende!

Mit dem einfachen und sicheren Rechnungsprogramm von sevDesk digitalisierst, schreibst, versendest und archivierst du deine Rechnungen mit wenigen Klicks! Überzeuge dich selbst in der unverbindlichen 14-tägigen Testphase!

Zum Rechnungsprogramm
Christian Wöllecke

Christian Wöllecke

November 18, 2022

Rechnungen digitalisieren

Wenn du in deiner Firma oder als Freelancer bzw. Freelancerin nichts für Stapel von Papierdokumenten übrig hast, dann solltest du über eine Digitalisierung deines Büros und ein professionelles Dokumentenmanagement nachdenken.

Besonders sinnvoll ist dabei das Digitalisieren, also das Einscannen oder Fotografieren von Rechnungen und Belegen, da du so auf viele Papierstapel verzichten kannst. Wie genau du beim Einscannen vorgehen solltest, wie Texterkennung funktioniert und was in Sachen Lesbarkeit wichtig ist – all das stellen wir dir in diesem Artikel vor.

Deshalb solltest du Rechnungen digitalisieren

Die elektronische Archivierung von Rechnungen und Dokumenten ist schon lange auf dem Vormarsch, weil sie einen wichtigen Schritt auf dem Weg zum papierlosen Büro darstellt. Denn mit einem digitalen Dokumentenmanagement kannst du schneller und effizienter arbeiten und zudem noch Kosten und Ressourcen sparen.

Also, es spricht jede Menge dafür, Rechnungen zu digitalisieren. Mehr über die einzelnen Vor- und Nachteile erfährst du im Folgenden:

Tipp: Beim Rechnungen digitalisieren auf Tools setzen!

Eine entsprechende GoBD-konforme Buchhaltungssoftware nimmt dir viele manuelle Aufgaben ab und die digitalisierten Dokumente sind durch ihre Lesbarkeit mühelos durchsuchbar. sevDesk bietet dir dabei die Möglichkeit deine Rechnungen und Belege über Belegerkennung ganz einfach zu erfassen - beispielsweise auch von unterwegs mit deinem Handy über die sevDesk App!

Mehr zu sevDesk

Diese Vorteile hat die Digitalisierung von Rechnungen

Vorteil Beschreibung
Weniger Platzbedarf bei der Archivierung heißt weniger Aktenschränke: Anstelle von langen Reihen überfüllter Aktenschränke mit Ordnern voller Papier und einem riesigen Archiv voller Akten lagern digitalisierte Rechnungen jetzt einfach platzsparend auf dem Server.
Rechnungen archivieren wird einfacher: Mit einem Dokumentenmanagement, das den Vorgaben der GoBD entspricht, lassen sich Belege einfach einscannen und zuordnen und entsprechend geordnet ablegen. Gescannte Rechnungen revisionssicher zu archivieren wird damit zum Kinderspiel.
Informationen findest du problemlos und schnell: Nicht nur das Ablegen von Rechnungen geht papierlos viel schneller, sondern auch das Finden eines Beleges. Denn anstatt zuerst den Ordner zu suchen und dann darin zu blättern, kannst du bequem eine Volltextsuche starten. Natürlich setzt das voraus, dass du jeden Beleg auch korrekt gescannt und zugeordnet hast.
Deine Kosten sinken: Eine Kostenersparnis kannst du in verschiedenen Bereichen erzielen. Wenn Papierbelege überflüssig werden, sparst du Papier-, Porto- und Druckerkosten. Aber auch Ausgaben für Regale oder Aktenschränke und Ordner samt Trennblättern entfallen.
Die Digitalisierung von Rechnungen ist der Turbo für deine Buchhaltung: Wenn deine Buchhaltung schneller arbeitet, hast du mehr Zeit für andere Aufgaben. Das gilt auch für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der Buchhaltung.
Der Zugriff ist von überall aus möglich: Durch die neuen cloudbasierten Tools und Apps oder auch ERP-Systeme kannst du noch effektiver arbeiten, da du von überall her auf die Daten zugreifen kannst. Dieser Vorteil ist insgesamt nicht nur für deine archivierten Rechnungen, sondern für all deine Belege von Bedeutung.
Tipp: Alle Vorteile und mehr in einem Tool!

Du möchtest die Vorteile des digitalen und papierlosen Büros nutzen und das am besten einfach verständlich und unkompliziert? sevDesk bietet dir genau die Optionen, die zu dir passen und durch unseren kostenloses Einführungstelefonat startest du einfach und schnell mit der Digitalisierung deiner Buchhaltung!

Mehr zu sevDesk

Mehr über die Vorteile eines papierlosen Büros sowie Tipps & Tools erfährst du in diesem Video:

Diese Nachteile hat die Digitalisierung von Rechnungen

Nachteil Beschreibung
Veränderungen brauchen Zeit und Überzeugungsarbeit: Vielleicht wirst du zunächst mit der ablehnenden Haltung deiner Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen konfrontiert. Denn nicht jedem behagt die Vorstellung, vermeintlich komplizierte Abläufe am PC durchzuführen, um Rechnungen zu archivieren, etwas abzulegen oder wiederzufinden. Schulungen können hilfreich sein, um gegen Ängste anzugehen und die Vorteile der Neuerungen zu beleuchten.
Geräte und technische Infrastruktur kosten Geld: Die Einführung und spätere Wartung der neuen Systeme sind zunächst ziemlich kostenintensiv, auch musst du dafür sorgen, dass die Hardware immer dem neusten Stand der Technik entspricht. Deine Infrastruktur und deine Geräte müssen mitwachsen und eine schnelle und sichere Verarbeitung sicherstellen.
Die technische Abhängigkeit erhöht sich: Digitale Prozesse machen dich abhängig von der Technik, deinen Computern, Servern, Leitungen und der restlichen Ausstattung. Auch Stromausfälle kannst du dir nicht erlauben, wenn du während der Problembehebung keinerlei Zugriff auf die Daten hast.
Ohne Datensicherheit wird es schnell problematisch: Wenn alles nur noch digital vorhanden ist, musst du auch den Datenschutz und die Datensicherheit verbessern. Deine Daten liegen auf Servern, vielleicht sogar im Ausland, und Hacker sollten nicht an sie herankommen. Ein 100%iger Schutz ist dabei kaum möglich – viele Datenpannen großer Unternehmen zeigen immer wieder die Gefahr. Achte also auf eine gute Firewall und berücksichtige alle Vorschriften zum Datenschutz, welche die DSGVO vorschreibt.

Wie kann man Rechnungen und andere Geschäftsbriefe digitalisieren?

Ganz praktisch funktioniert das Digitalisieren von Rechnungen mittels

  • Software oder Hardware (Archivscanner)
  • Programm (Belegerfassungsprogramm)
  • App (für ein Smartphone mit Kamera)
  • Scan-Gerät (beispielsweise mobile Scanner)

Wenn du unterwegs bist, wirst du am häufigsten die Kamera deines Smartphones einsetzen und die Belege fotografieren, um sie mittels App zuzuordnen. Die Texterkennung der sevDesk-App sorgt beispielsweise dafür, dass digitalisierte Papierbelege mittels künstlicher Intelligenz direkt erkannt und zugeordnet werden.

Rechnungen digitalisieren Software
Mit sevDesk: ganz einfach Belege & Rechnungen digitalisieren

Im Büro kann ein Archivscanner komfortabler sein. Wichtig ist, dass du die Unterlagen nach dem Einscannen an der richtigen Stelle speicherst und zuordnest, am besten mit im Dokumentenmanagementsystem einer entsprechenden Buchhaltungssoftware. Wenn dir eine solche Software zu komplex ist, kannst du aber auch nur mit einem Belegerfassungsprogramm arbeiten.

Wie du unterschiedliche Rechnungsarten digitalisieren kannst

Vielleicht bist du dir nicht sicher, ob es bei der digitalen Rechnungsverarbeitung Unterschiede gibt, je nachdem, ob du die Rechnung versendet oder erhalten hast, ob sie dich bereits elektronisch oder als Papierdokument erreicht.

Papierrechnung

  • Papierbelege kannst du digitalisieren, dies muss allerdings entsprechend den Vorgaben der GoBD passieren.
  • Rechnungen in Papierform kannst du danach entweder separat aufbewahren oder auch wegwerfen.
  • Voraussetzung: die digitale Version muss sich korrekt abgespeichert im Dokumentenmanagementsystem befindet. 

Eingangsechnung

  • Wenn du von einem Lieferanten eine Rechnung in Papierform erhältst, gilt: Rechnung einscannen oder fotografieren und GoBD-konform ablegen.
  • Original auf Papier entweder abheften oder vernichten.
  • Erhältst du die Rechnung digital, dann musst du sie in dem Dateiformat abspeichern, in dem du sie erhalten hast. 

Ausgangsrechnung

  • Im Rahmen der Rechnungsstellung kannst du deine Rechnungen natürlich in Papierform versenden und musst es in bestimmten Fällen sogar, wenn dein Kunde oder deine Kundin dies ausdrücklich verlangt. 
  • Aus den bisher beschriebenen Gründen lohnt es sich aber, Rechnungen digital zu erstellen, zu versenden und danach im Dokumentenmanagementsystem abzulegen. 
  • Ein Rechnungsprogramm wie sevDesk bietet eine eigene Funktion, um digitale Rechnungen ganz einfach zu versenden. Beispielsweise auch über die integrierte Schnittstelle zur Post. Damit versendest du deine Rechnungen postalisch – ganz ohne Briefmarkenkauf und ohne den Gang zum Briefkasten. So sparst du dir jede Menge Stress bei der Rechnungsstellung. 

Alternativ kannst du dir auch einzelne Apps anschaffen, die dir bei den Einzelschritten wie Einscannen oder Fotografieren von Rechnungen oder der Belegerfassung helfen. Empfehlenswerter und komfortabler ist jedoch eine komplexe Buchhaltungssoftware, die dich neben der digitalen Rechnungsverarbeitung anschließend auch bei vielen anderen Punkten unterstützt. Eine passende Software wie sevDesk hilft dir nämlich beispielsweise auch bei der Umsatzsteuervoranmeldung und bietet eine Schnittstelle zu deinem Steuerberater. Damit kannst du insgesamt noch effizienter und effektiver arbeiten!

So digitalisierst du Rechnungen GoBD-konform und rechtssicher

Egal ob Eingangsrechnungen oder Ausgangsrechnungen, ob digital oder auf Papier: Besonders einfach und revisionssicher kannst du Rechnungen mit einer modernen Software wie sevDesk digitalisieren und aufbewahren.

Kostenlos testen

Weitere interessante Artikel für dich

Rechnungen archivieren
Buchhaltung & Finanzen

Rechnungen archivieren

Alles rund um die Rechnungsarchivierung nach den GoBD-Richtlinien.

Rechnungsstellung Frist
Buchhaltung & Finanzen

Rechnungsstellung Frist

Diese Fristen gilt es bei der Rechnungsstellung zu beachten!

Rechnungen per E-Mail

Rechnungen per E-Mail

Das gilt es bei Rechnungsversand per E-Mail zu beachten!

Rechnungsarten
Buchhaltung & Finanzen

Rechnungsarten

Eine Übersicht und mehr Infos über verschiedene Rechnungsarten findest du hier!