Die Umsatzsteuer in Deutschland und der Welt [große Infografik]

19% und 7% – seit dem Jahr 2007 sind diese beiden Zahlen in Deutschland in Stein gemeiselt und bereiten einem beim Blick auf die Einkaufsrechnung regelmäßig Bauchschmerzen. Was hier wohl gemeint ist? Richtig, es ist die Rede von der Umsatzsteuer!

In Deutschland liegt der Regelsatz derzeit bei 19% und wird auf steuerpflichtigen Umsatz aufgeschlagen. Lediglich bei wenigen Ausnahmen kommt der ermäßigte Steuersatz von 7% zu tragen. Dazu zählen unter anderem Lebensmittel (Achtung: keine Nahrungsmittel im Allgemeinen), Bücher, Zeitschriften und Zeitungen oder der öffentliche Personennahverkehr (Strecken unter 50km).

Umsatzsteuer = Mehrwertsteuer?

Moment mal, aber das Ganze kennst du doch unter einem anderen Namen? Der etwas geläufigere Begriff für die Umsatzsteuer ist Mehrwertsteuer.

Die Mehrwertsteuer ist der umgangssprachliche Oberbegriff für die Umsatzsteuer. Wer hier ganz genau sein möchte, muss beim Mehrwertsteuerbegriff allerdings zwischen Umsatzsteuer und Vorsteuer unterscheiden.

Umsatzsteuer und Vorsteuer sind dabei ein und dieselbe Steuer. Allerdings wird aus verschiedenen Blickwinkeln auf den Sachverhalt gesehen.

Während die Vorsteuer von dir als Unternehmer beim Einkauf von Waren und Dienstleistungen mit der Rechnung bezahlt wird, muss die Umsatzsteuer auf Einnahmen aufgeschlagen werden. Auf  Rechnungen wird die Steuer deshalb immer seperat ausgewiesen.

Faustformel für dich als Unternehmer:

Steuer auf Umsätze deiner Einahmen = Umsatzsteuer

Steuer auf Umsätze deiner Ausgaben = Vorsteuer

Nach der Umsatzsteuervoranmeldung musst du als Unternehmer die Umsatzsteuer an das Finanzamt abführen. Die gezahlte Vorsteuer bekommst du nach der Voranmeldung bzw. Steuererklärung vom Finanzamt zurück. Einzige Voraussetzung ist hier: Du musst Unternehmer sein!

Nach Umsatzsteuerrecht wird der Begriff Unternehmer dabei folgendermaßen definiert:

Derjenige, der eine gewerbliche oder berufliche Tätigkeit selbstständig ausübt. Gewerbliche oder berufliche Tätigkeit in diesem Sinn ist jede nachhaltige Tätigkeit zur Erzielung von Einnahmen.

Gabler Wirtschaftslexikon

Tipp:

Klingt erstmal alles sehr komplex, kann aber auch ganz schön einfach sein. Wie? Mit sevDesk und unserer automatischen Umsatzsteuer-Voranmeldung!

Umsatzsteuer und Vorsteuer kannst du dir bei uns direkt aus deinen Einnahmen und Ausgaben heraus anzeigen lassen und die relevanten Daten mit wenigen Klicks an das Finanzamt senden. Lästige Dauerfristverlängerungen gibt es mit sevDesk nicht mehr.

 

Die Umsatzsteuer bei sevDesk anzeigen lassen.

umsatzsteuervoranmeldung

Die Umsatzsteuer weltweit – Deutschland kein Spitzenreiter

Die Umsatzsteuer gibt es natürlich nicht nur in Deutschland. In fast alle Ländern der Welt wird sie erhoben. Und siehe da: Deutschland ist was die Höhe dieser Steuer angeht, längst nicht Spitzenreiter.

Mitgliedsstaaten der EU müssen beispielsweise eine Regelsatz von mindestens 15 % haben.  Viele EU-Länder liegen dabei deutlich höher als dieser Mindestsatz.

Spitzenreiter in Europa sind die beiden skandinavischen EU-Staaten Dänemark und Schweden mit einem Regelsatz von jeweils 25 %.

Und im Rest der Welt? In dieser Infografik haben wir einige interessante Fakten zur „Umsatzsteuer weltweit“ zusammengetragen….

 

Die Umsatzsteuer in Deutschland und der Welt.

Felix Zipf

Sportpublizist, Wirtschaftsingenieur und nun im Bereich Inbound Marketing aktiv. Genau so bunt wie sein bisheriger Werdegang sind die Themenfelder, die Felix auf dem Blog von sevDesk beackert – stets auf der Suche nach nützlichen Tipps und interessanten Interviewpartnern im Bereich Unternehmertum.

Weitere Artikel