Schnell Geld verdienen – Online, Offline, Selbstständigkeit

Wer möchte nicht einfach so reich werden und träumt vom schnellen Geld. Dafür hat jeder seine persönlichen Motive: Egal ob sich damit einen Traum zu erfüllen, sein Leben zu genießen oder seine vielen Ausgaben einfach bezahlen möchte. Vielen würde es reichen, so ganz nebenbei ein bisschen Geld dazu zu verdienen, um damit einfach besser leben zu können. Die Zeiten sind längst vorbei, in denen das normale Einkommen ausgereicht hat. Vielleicht gehörst auch du zu diesen Menschen und solltest dich mal mit den Möglichkeiten befassen, wie man schnelles Geld verdienen kann.

Das erwartet dich heute:

Übersicht On- und Offline-Möglichkeiten, schnell Geld zu verdienen

moeglichkeiten_geld_verdienen
Nachfolgend werden dir die verschiedenen Jobs genauer erklärt.

15 Online-Jobs, um schnell Geld zu verdienen!

Es gibt nicht sehr viele Möglichkeiten, bei denen du schnell und einfach so gutes Geld verdienen kannst. Aber: Jeder muss etwas dafür tun und keiner bekommt etwas geschenkt. Sicher, es gibt genügend Anzeigen, die „schnelles Geld im Schlaf“ versprechen. Doch diese Inserate sind alles andere als seriös – außer vielleicht, wenn es sich um Schlaflabore handelt. Wenn du es aber ernst meinst und wirklich auf der Suche nach einem Job bist, um dir etwas dazu zu verdienen, dann solltest du dir folgende Tipps und Ideen genauer ansehen.

  1. mit Facebook Geld verdienen: Hierfür brauchst du nur eine Facebook-Seite, welche du kostenlos erstellen kannst. Dafür eignet sich ein Thema, welches sich mit einem eng gefassten Thema beschäftigt. Diese musst du mit ansprechendem Content befüllen. Hast du dann langsam eine Community aufgebaut, kannst du Affiliate Links posten und Kooperationen eingehen. Diese sollten aber zu deiner Seite und deinen Followern passen, damit deine Fans deine empfohlenen Produkte auch kaufen.
  2. starte deinen eigenen Blog: Es gibt sehr viele Anbieter, mit denen du einen eigenen Blog starten kannst. WordPress bietet sich an und du kannst hier entweder eigene Produkte oder Dienstleistungen anbieten oder auf andere Produkte verweisen. Sehr beliebt sind beispielsweise Reise-, Mode und Beauty-Blogs. Aber auch Familien-Blogs werden gern gelesen.
  3. verkaufe Artikelplätze: Wenn du deine eigene Webseite oder einen Blog hast, kannst du Artikelplätze darauf anbieten. Man spricht hier auch von sogenannten Sponsored Posts. Hinweis: Du musst darauf achten, dass diese als Werbung von dir gekennzeichnet wird.
  4. Affiliate Marketing: Bei diesem Job brauchst du kein eigenes Produkt. Vielmehr kümmerst du dich um die Vermarktung von Waren oder Dienstleistungen von anderen. Für jeden erfolgreichen Verkauf bekommst du dafür eine Provision.
  5. Amazon: FBA ist die Abkürzung für Fullfillment by Amazon. In der Bekanntheit steigt diese Art von Job immer mehr. Du musst nur deine eigenen Produkte an Amazon schicken und die kümmern sich um den ganzen Rest.
  6. werde Verkäufer auf Etsy: Hast du Lust, deinen eigenen Online-Shop zu eröffnen? Etsy bietet dir die Möglichkeit, deinen Shop zu starten und deine eigenen Produkte, beispielsweise selbstgenähte Mode oder handgefertigter Schmuck etc. anzubieten und zu verkaufen.
  7. E-Books schreiben: Wenn du Spezialist für ein bestimmtes Thema bist, kannst du vielen Menschen mit deinem Wissen weiterhelfen. Schreibst du gern? Dann verfasse doch einfach ein E-Book über dein Wissen und bringe es zum Verkauf in den Umlauf.
  8. Social Media Marketing: Bist du fit in Social Media Marketing? Wenn ja, dann gib dein Wissen doch an Unternehmen weiter und hilf ihnen dabei, ihre Social Media Kanäle besser einzusetzen. Alternativ kannst du auch ihre Accounts in den sozialen Medien übernehmen und unter ihrer Flagge Inhalte posten und kommentieren. Damit kannst du gutes Geld nebenbei verdienen.
  9. Influencer werden: Alternativ nutzt du dein Wissen für dich und wirst Influencer. Erstelle dir ein Profil auf angesagten Social Media Plattformen wie Instagram und TikTok, interagiere mit deinen Fans, baue dir eine Community auf und suche nach Kooperationspartnern. Viele Sponsoren suchen vor allem nach kleinen Influencern, die noch authentisch sind – von daher keine falsche Scheu bei Bewerbungen mit einer geringen Abonnentenzahl.
  10. Kanal auf YouTube: Einen eigenen Kanal bei YouTube zu haben, kann einen guten Nebenverdienst darstellen. Die Möglichkeiten sind vielfältig und reichen von der Empfehlung fremder Produkte bis hin zu Videos über Anleitungen für DIY, Meinungsblogs, Vlogs usw.
  11. Online-Seminare und Online-Kurse: Kommen wir noch einmal zurück zu deinem Wissen. Vielleicht gibt es ja eine Nische, in der du besonders viel Wissen und Erfahrung hast. Dann biete doch einfach Online Seminare oder Schulungen dafür an.
  12. Fotos verkaufen: Fotografierst du gerne? Wenn dies deine Leidenschaft ist, hast du sicher sehr viele Fotos. Hochwertige Fotos kannst du auch verkaufen und damit Geld verdienen. Es gibt einige sogenannte Stockfoto-Agenturen, die immer auf der Suche nach bestimmten Motiven und Bildern sind.
  13. Professioneller Gamer: Im E-Sport wird das Feld immer größer und steigt auch in der Beliebtheit unglaublich an. Wenn du ein richtiger Zocker bist, kannst du im E-Sport einiges an Geld verdienen. Es gibt inzwischen riesige Turniere, bei denen du hohe Preisgelder einstreichen kannst.
  14. Als Texter arbeiten: Es gibt verschiedene Plattformen, in denen Texte zu bestimmten Themen gesucht werden. Du kannst auch selbst Auftraggeber suchen und damit deutlich mehr Geld als bei den bekannten Plattformen verdienen. Wenn du Mut hast und dir das Schreiben Spaß macht, kann dies für dich aber auch ein Schritt in die Selbstständigkeit sein.
  15. Durchführung von Online-Umfragen: Es gibt immer wieder Marktforschungsinstitute, welche Menschen zur Durchführung von Online-Umfragen brauchen. Mit der Beantwortung dieser Umfragen kannst du auf leichte und einfache Weise Geld nebenbei verdienen.

Weitere Inspirationen findest du in diesem Video:

15 klassische Möglichkeiten, offline schnell Geld zu verdienen!

Du kannst dir aber nicht nur einen Job im Internet suchen. Es gibt noch immer die klassischen Jobs zum Geld nebenbei verdienen, die du vielleicht sogar noch aus deiner Schulzeit kennst. Hier die besten Tipps für dich, Geld offline zu verdienen.

  1. Zeitungsausträger: Zeitungen, Werbeprospekte etc. austragen, dürfte wohl der absolute Klassiker unter den Jobs sein, mit denen man sich etwas Geld hinzuverdienen kann. Einziges Manko: du musst bei Wind unter Wetter raus. Dafür ist dir die Anstellung bei guter Arbeit lange sicher.
  2. Hilfe bei der Inventur: Viele Geschäfte (vor allem Supermärkte) suchen nach Inventurhelfern. Hier zählst du einfach die Waren und dokumentierst, wie groß die Menge ist. Die meisten Geschäfte führen ihre Inventur rund um den Jahreswechsel durch – so kannst du schnelles Geld in den Weihnachtsferien verdienen.
  3. Nachhilfelehrer: Für Studenten und Schüler immer gerne ein willkommener Nebenverdienst. Hast du über ein bestimmtes Themengebiet das notwendige Fachwissen, bist du damit genau richtig und kannst wirklich gutes Geld verdienen. Wichtig ist natürlich, dass du auch Spaß daran hast, jemandem etwas beizubringen.
  4. Babysitter: Ein Nebenjob, der schon fast als Klassiker zählt. Wer Spaß am Umgang mit Kindern hat, der ist hier bestens beraten. Die Altersgruppe ist dabei nicht so entscheidend. Babysitter kannst du als Schüler oder Rentner sein. Denn der Renteneintritt hält nicht davon ab, als Rentner selbstständig zu werden.
  5. Tiersitter: Wenn du gerne an der frischen Luft bist und Tiere magst, wäre das genau richtig für dich. Immerhin gibt es Schätzungen zufolge allein in Deutschland rund 10 Millionen Menschen, die einen Hund haben. Für das Gassi gehen fehlt den meisten aber oft die Zeit.
  6. Feldarbeit / Erntehelfer: Bist du gern in der Natur und scheust harte Arbeit nicht? Dann bewerbe dich als Erntehelfer. Vor allem in ländlichen Regionen sind diese Jobs im Sommer und Herbst sehr gefragt und oft auch gut bezahlt.
  7. auf Flohmärkten verkaufen: Es gibt ihn noch: den klassischen Flohmarkt. Wer Spaß am Umgang mit Menschen hat und gerne verkauft, der kann damit gutes Geld nebenbei verdienen. Ausrangierte Gegenstände hat fast jeder und Käufer gibt es mehr, als du vielleicht denkst.
  8. Produkte testen: Als Produkttester gibt es in vielen Fällen nicht so viel an Bargeld zu verdienen. Es hat aber in der Regel den Vorteil, dass du die zu testenden Produkte kostenfrei bekommst. Da lässt sich einiges an Geld sparen.
  9. Testkäufer: Du shoppst gerne? Dann versuche dein Glück doch einfach mal als Testkäufer. Deine Einsatzbereiche hier sind sehr vielfältig und reichen vom Testkauf im Einzelhandel bis hin zum Besuch im Restaurant.
  10. Blutspender: Ja genau. Richtig gelesen. Mit Blutspenden kannst du nebenbei Geld verdienen. Blutspenden werden immer gebraucht und je Blutspende sind zwischen 15 und 50 € zu verdienen. Dein Blut spenden darfst du allerdings erst, wenn du 18 Jahre jung und körperlich fit bist.
  11. Medizinischer Proband: Kein Arzneimittel darf in Deutschland auf den Markt zum Verkauf gelangen, ohne dass es vorher ausgiebig getestet wurde. Als Proband kannst du gutes Geld nebenbei verdienen, wenn von dir bestimmte Kriterien erfüllt werden. Je nach Produkt und Aufwand kannst du hier sogar vierstellig verdienen. Auch hierfür musst du allerdings im Normalfall 18 Jahre jung sein. Es gibt allerdings auch spezielle Programme für Minderjährige. In dem Fall benötigst du die Zustimmung deiner Eltern.
  12. Werbung auf deinem Auto: Werbung, vor allem Autowerbung muss nicht immer unseriös sein. Wenn du also kein Problem damit hast, auf deinem Auto Werbung zu machen, ist das ein idealer Nebenverdienst.
  13. Mitfahrgelegenheit anbieten: Wenn du viel mit dem Auto unterwegs bist, kannst du damit ein gutes Nebeneinkommen verdienen. Biete einfach einen Mitfahrservice an. Vor allem für dich ideal, wenn du immer die gleiche Strecke fährst. Ist heute auch viel einfacher zu organisieren, da es hier einiges an sogenannten Mitfahr-Apps gibt.
  14. Onboard-Kurier: Es gibt wohl kaum etwas Schöneres, als in der Welt herumzukommen und damit auch noch Geld zu verdienen. Bei deiner Tätigkeit als Onboard-Kurier, auch als Notfallkurier bezeichnet, musst du bereit sein, viele Tausend Kilometer zurückzulegen und dies innerhalb von wenigen Tagen. Auf die Reise machst du dich mit einem Flugzeug. Flugangst darfst du hier allerdings nicht haben. Und die Tätigkeit ist für Schüler nur in den Ferien umsetzbar.
  15. Promotertätigkeit: Wenn du schnell Geld verdienen möchtest, dann ist eine Promotertätigkeit oder Hostess ein sehr guter Nebenjob. Du bist zeitlich flexibel und kannst in kurzer Zeit deine Kasse aufbessern. Vor allem für Studenten nahezu ideal. Allerdings darf Kontaktfreudigkeit für dich kein Fremdwort sein. In der Regel brauchst du hierfür einen Gewerbeschein, kannst damit aber gutes Geld verdienen.

Es gibt genügend Menschen, die finanziell nicht gerade auf Rosen gebettet sind und Möglichkeiten suchen, schnell und einfach ihre Kasse aufzubessern. Angebote dazu gibt es einige, doch nicht alle sind auch wirklich seriös. Von solchen Angeboten solltest du besser absehen. Es gibt noch ausreichend Möglichkeiten, wie du schnelles Geld auf seriöse und legale Weise verdienen kannst und dabei kein Risiko eingehst oder illegal handelst. Möglichkeiten dazu gibt es für dich sowohl online als auch offline.

Hört sich für dich etwas zu schön an um wahr zu sein, dann kann es sich schnell um eine illegale Beschäftigung im Internet handeln. Eines muss dir klar sein: Willst du nebenbei Geld verdienen, dann musst du auch etwas dafür tun. Geschenkt bekommst du definitiv nichts, vor allem nicht, wenn es um legale Jobs geht. Deshalb ist es wichtig, dass du auf einige Punkte achtest, die vor allem dir und deiner eigenen Sicherheit dienen. Damit du keinen Reinfall erlebst, solltest du auf ein paar Punkte achten.

TippHinweise
Niemals auf das Glück verlassenEs gibt Menschen, die in jeder Lebenslage auf ihr Glück vertrauen. Doch ich rate dir davon ab, sich nur auf das Glück zu verlassen. Wenn du schnell Geld verdienen möchtest, dann ist das Glücksspiel sicher ein schlechter Ratgeber. Das beginnt schon damit, dass du im Vorfeld selbst Geld einsetzen musst, das du aber eigentlich gar nicht hast. Alles rund um das Glücksspiel ist wirklich nur Glück und es gibt hier für dich keine Garantie, dass sich dein Geld vermehrt.
Seriöse Anbieter sind seltenWenn du auf legales, seriöses und vor allem risikoloses Geld verdienen Wert legst, dann musst du im Vorfeld genau prüfen, auf wen du dich einlassen willst. Schnelles Geld verdienen im Schlaf und ohne großes zu tun, ist so gut wie nicht möglich. Schau also genau hin, was dir versprochen wird. Wichtig kann hier beispielsweise das Impressum sein und den Sitz des Anbieters von einem Nebenjob. Suchst du ausführlich im Netz, wirst du schnell sehen, ob du ehrlich Geld verdienen kannst.
Mit Daten vorsichtig umgehenDatensicherheit kann schnell einmal vergessen werden, wenn es um Geld verdienen im Nebenjob geht. Prüfe deshalb immer ganz genau nach, wem du deine Daten gibst, wenn diese verlangt werden. Vor allem aber sei vorsichtig, wenn deine persönlichen Daten verlangt werden. Schnell steckst du hier in einem Gewinnspiel und hast keinen Nebenjob, sondern verlierst auch noch Geld.
Unrealistische Angebote meidenDas Internet ist voll von Versprechungen, die sich leider nicht erfüllen. Unrealistische Angebote, wie ein paar Tausend Euro in nur wenigen Minuten zu verdienen, solltest du meiden. Du wirst damit nichts verdienen, sondern nur draufzahlen.

Es gibt durchaus einige seriöse Angebote, bei denen du schnell gutes Geld verdienen kannst. Aber du musst dir immer bewusst machen, dass dies niemals ohne Arbeit geht. Arbeit ist immer notwendig, selbst wenn du „nur“ online arbeiten musst.  Es gibt aber viele seriöse und lukrative Möglichkeiten, dir nebenbei ein zusätzliches Einkommen zu verschaffen.

Schnell Geld verdienen – Kritik und weitere Optionen

Bist du finanziell in einer Schieflage, dann kannst du sicherlich auf verschiedene Art und Weise schnell Geld verdienen. Das Internet lockt mit vielen Angeboten und weckt die Hoffnung, die Schieflage schnell zu überwinden. Dir muss klar sein, dass du damit keine Reichtümer verdienen kannst und es sich meist um nichts langfristiges handelt. Wenn du das möchtest, musst du dir schon tiefgründige Gedanken machen. Es gibt sicherlich einige Möglichkeiten, vor allem online, mit denen du legal gutes Geld verdienen kannst. Ob das immer nachhaltig und etwas für die Dauer ist, kann man anzweifeln. Genauso viele legale Möglichkeiten es gibt, genauso viele illegale Optionen gibt es. Diese solltest du meiden. Für andere Nebentätigkeiten, wie zum Beispiel den Aktienhandel oder Online-Poker, musst du darauf vorbereitet sein, dass sich dein eingesetztes Kapital auch verringern oder gänzlich aufgebraucht werden kann – wenn du überhaupt genügend Startkapital zur Verfügung hast. Wenn du aber bereit bist, auch entsprechenden Einsatz zu zeigen, dann gibt es durchaus Möglichkeiten. Du kannst dich beispielsweise selbstständig machen, auch im Nebenjob, und daraus ein Standbein aufbauen, welches nachhaltig ist und du dauerhaft gutes Geld verdienen kannst.  Dafür bedarf es einer guten Vorbereitung. Du musst dir eine Marktlücke suchen, welche erfolgversprechend ist und dann Schritt für Schritt in deine Selbstständigkeit starten.

Tipp!

Du willst dich selbstständig machen und weißt noch nicht, wie du deine Buchhaltung stemmen sollst? Wir helfen dir mit unserer Buchhaltungssoftware dabei, deine Finanzen im Griff zu behalten!

Warum „schnelles Geld verdienen“ deinen Geldbeutel nur kurzfristig füllt

Nicht wenige träumen davon, kurzfristig sehr viel Geld zu verdienen, am besten noch mit so wenig Aufwand wie möglich und dann ein schönes Leben zu führen. Doch in den allermeisten Fällen bleibt es nur bei diesem Traum und die Realität sieht anders aus. Gut, es gibt immer wieder mal Fälle, in denen mit einem sehr guten Job kurzfristig auch gutes Geld verdient werden kann.

Achtung:

Doch diese Jobs sind selten und vor allem sind sie nur für eine kurze Zeit anhaltend. Sie füllen dir deinen Geldbeutel nur für eine überschaubare Zeit. Jeden Monat gibt es Tausende Menschen, die diesen Traum vom schnellen Geld verdienen haben und dabei in die Hände von dubiosen Anbietern von Jobs, meistens Online-Jobs, getrieben werden.

Diese Träume haben sehr viele Nachteile, über die auch du genau nachdenken solltest.

  • schnelles Geld verdienen ist nur für einen kurzen Zeitraum möglich
  • sehr oft hast du es mit illegalen Arbeiten zu tun
  • du hast nichts, was dir Freude macht und dich immer wieder antreibt
  • du kannst dich nicht selbst verwirklichen mit einem Beruf, den du liebst
  • es gibt nichts, was du für die Zukunft in der Hand hast

Fakt ist, schnelles Geld verdienen in kurzer Zeit, ist in sehr vielen Fällen nicht legal oder eben nur für sehr kurze Zeit möglich. Aber ohne Arbeit geht es einfach nicht. Viel wichtiger aber ist, dass du später keine Perspektive hast, dir ein Ziel fehlt, welches du erreichen willst. Gutes Geld in kurzer Zeit verdienen ist für viele ein Traum. Wichtiger ist es, langfristig zu denken und zu handeln. Mit Mut und Willensstärke ist es möglich, dein eigenes Unternehmen zu gründen und dauerhaft gutes Geld zu verdienen. Damit kannst du dich selbst verwirklichen und deinen Bedürfnissen gerecht werden!

Marktlücke finden

Es gibt sehr viele junge Unternehmer, die sehr viel Geld verdienen und dies auch langfristig ausgerichtet ist. Wichtig bei einer Selbstständigkeit ist es, die richtige Geschäftsidee zu haben und in die richtige Marktlücke vorzustoßen. Es zeigt sich immer wieder, dass eine erfolgreiche Geschäftsgründung kein Zufallsprodukt ist. Willst du schnell Fuß fassen und auch gutes Geld verdienen, dann musst du schon vorher einige wichtige Punkte beachten. Eines der wichtigsten Kriterien allgemein ist deine Geschäftsidee.

Wichtig:

Du sollst nicht das machen, was viele andere Konkurrenten auch machen. Viel besser ist es, dass du das machst, was potenzielle Kunden wirklich brauchen. Deshalb musst du dir bei der Suche nach deiner Geschäftsidee Zeit lassen und nicht auf dem breiten Markt suchen. Wichtig ist, dass du für dich ideale Marktlücken erkennst und in diese verstößt. Das bringt dir Erfolg.

Selbstständig machen – SIDE-Business

Keiner verlangt von dir, dass du alles hinschmeißt und dich von heute auf morgen selbstständig machst. Der Sprung ins kalte Wasser und der Schritt in die Selbstständigkeit kann auch langsam vonstatten gehen. Es gibt deshalb viele Gründe und viele Vorteile, dich mit deinem Side-Business, also deiner Nebentätigkeit, selbstständig zu machen. Mehr darüber erfährst du in diesem Video.

Wie mache ich mich selbstständig? Finde deine passende Geschäftsidee!

Das ganz große Risiko gehst du damit erst einmal nicht ein und kannst dennoch von einigen Vorteilen profitieren.

  • Du gehst kein 100 %-Risiko ein: Wenn du deinen Hauptjob anfangs behältst, gehst du kein 100-prozentiges Risiko ein und behältst deine finanzielle Sicherheit im Rücken. Gleiches gilt für dich für das Gründen heraus aus der Arbeitslosigkeit.
  • Du bist dein eigener Chef: Viele Angestellte sehnen sich danach, der eigene Chef zu sein. Mit deiner Selbstständigkeit in deinem SIDE-Business kannst du ausprobieren, ob du überhaupt dafür geeignet bist.
  • Du kannst deine Ideen umsetzen: Seine eigenen Ideen umsetzen zu können und dürfen, ist für deine Eigenmotivation und deinen Erfolg sehr wichtig.
  • Du bist flexibel: In erster Linie musst du deine Selbstständigkeit im Nebenberuf mit deinem Hauptberuf in Einklang bringen. Dennoch bleibt dir viel Flexibilität für deine Selbstständigkeit in Bezug auf Ort und Zeit.
  • Eigenentwicklung vorantreiben: Im Laufe der Jahre stecken viele Menschen in ihrem Job irgendwie fest. Es geht nicht mehr voran und nicht mehr zurück. Mit der Selbstständigkeit im Nebenberuf kannst du dich weiterentwickeln, dein Wissen verbessern und viele neue Dinge lernen. Du kannst deinen Horizont erweitern und dich glücklicher und wertvoller fühlen.

Fazit – Ohne Fleiß, kein Preis

Es gibt sehr viele Möglichkeiten, schnelles Geld nebenbei zu verdienen. Ein sehr breites Betätigungsfeld bietet dabei das Internet. Klassische Nebenjobs gibt es immer noch in gewohnter und bewährter Form. Wichtig dabei ist aber immer, dass darauf geachtet wird, dass es sich um legale Tätigkeiten handelt. Auch beim Thema Nebenverdienst gilt das Motto „Ohne Fleiß kein Preis“. Interessant ist allerdings die Option, sich mit seiner Nebentätigkeit selbstständig zu machen. Mit dem eigentlichen Beruf im Rücken verschafft man sich bei diesem Schritt in die Selbstständigkeit einige Vorteile ohne große Risiken dabei einzugehen.

 

Nadine Höpf

Nadine spezialisiert sich auf die Erstellung und Bereitstellung von Inhalten auf Blogs und Lexikas. Dabei lässt sie ihrer Kreativität freien Lauf und behält die aktuellen SEO Anforderungen immer im Blick. Mühelos erstellt sie Inhalte auch auf französisch.

Weitere Artikel