Der Gewerbesteuerrechner

Berechne deine Gewerbesteuer jetzt kostenlos

HINWEIS: alle Angaben und Berechnungen erfolgen ohne Gewähr! Alle Informationen sind als Richtwerte zu verstehen.

Gewerbesteuer berechnen

Was ist die Gewerbesteuer?

Bei der Gewerbesteuer handelt es sich um eine kommunale Steuer. Du musst sie also an die Gemeinde oder Stadt bezahlen, in der Du Deinen Unternehmenssitz hast. Allerdings werden zur Berechnung der Gewerbesteuer nicht nur die Gewinne herangezogen, weshalb die Berechnung etwas schwierig ist.

Eingeführt wurde die Gewerbesteuer in Deutschland bereits 1891, jedoch in den folgenden Jahrzehnten mehrfach abgeändert. In der heutigen Form gibt es die Gewerbesteuer seit dem Unternehmenssteuerreformgesetz aus dem Jahr 2008.

Wie hoch ist der Steuersatz?

Eine pauschale Aussage über die Höhe des Steuersatzes lässt sich nicht treffen. Der Grund: Die Gewerbesteuer wird von jeder Kommune selbst festgelegt. Bezüglich der Steuersätze gibt es deutschlandweit also enorme Unterschiede.

Die Gewerbesteuer berechnen

Weil die Berechnung der Gewerbesteuer für Dich als Laien etwas kompliziert sein dürfte, bietet sevDesk einen Online Rechner an. Hier musst Du lediglich einige Felder ausfüllen und erfährst direkt, wie viel Du an Gewerbesteuer zahlen musst.

Zunächst einmal gibst Du die Rechtsform Deines Unternehmens sowie den jährlichen Gewerbeertrag ein. Anschließend werden noch der Hinrechnungsbetrag sowie der Kürzungsbetrag abgefragt. Abschließend musst Du noch angeben, in welcher Gemeinde oder Stadt Du Deinen Unternehmenssitz hast.

Wie wird die Gewerbesteuer berechnet?

Errechnet wird der Gewerbeertrag nach relativ komplizierten Regeln. Im ersten Schritt wird der Gewinn aus dem Gewerbe ermittelt. Anschließend werden laut Gewerbesteuergesetz Hinzurechnungen und Kürzungen durchgeführt. Bei den Hinzurechnungen werden Beträge herangezogen, die zuvor bei der Ermittlung des Gewinns abgesetzt wurden. Dazu gehören beispielsweise Rentenzahlungen sowie Gewinne, die an stille Teilhaber ausgezahlt wurden. Zum jährlichen Ertrag zählen im Hinblick auf die Gewerbesteuer aber auch Pachtzinsen und Mieten, die der Betrieb bezahlt. Die Anrechnung erfolgt allerdings nicht in voller Höhe.

Die Kürzungen werden durchgeführt, um eine Doppelbesteuerung zu vermeiden. Abgezogen werden können etwa der Grundstückswert anteilig, aber auch ausländische Gewinne sowie Auszahlungen an Kapitalgesellschaften. Ein Verlust aus dem Vorjahr mindert den aktuellen Gewinn ebenso.

Vor der Berechnung der Gewerbesteuer kannst Du zudem einen Freibetrag geltend machen. Dieser liegt bei Personengesellschaften und Einzelunternehmern bei einem Betrag von 24.500 Euro. Anschließend wird dieser Ertrag mit der sogenannten Steuermesszahl multipliziert, die bei 3,5 Prozent liegt. Wie viel Gewerbesteuer Du tatsächlich zahlen musst, hängt dann aber davon ab, welchen Hebesatz die Gemeinde festgelegt hat.

Berechnungsbeispiel

Liegt Dein jährlicher Ertrag aus dem Gewerbe als Einzelunternehmer, der seinen Sitz in Berlin hat, bei 60.000 Euro, musst Du pro Jahr 5.166 Euro an Gewerbesteuer abführen. Um diesen Betrag zu erreichen, dürfen aber weder Hinzurechnungsbeträge noch Kürzungsbeträge in die Rechnung mit einfließen.

Kostenlose Gewerbesteuerrechner

Beim Thema Gewerbesteuer handelt es sich also um ein relativ komplexes Thema, mit dem Du als Laie sehr schnell überfordert sein dürftest. Externe Hilfe, beispielsweise durch einen Steuerberater, ist allerdings relativ teuer und nimmt Dir vielleicht finanzielle Ressourcen, die Du anderweitig dringender bräuchtest. Die günstige Alternative sind kostenlose Gewerbesteuerrechner, die Du im Netz findest.

Mit dem Gewerbesteuerrechner von sevDesk kannst Du die Höhe der Gewerbesteuer innerhalb weniger Augenblicke errechnen. Du weißt also schon im Vorfeld, wie hoch der Betrag ist, den Du an die Kommune überweisen musst.

Angebote und Rechnungen jetzt ganz einfach mit sevDesk erstellen

Buchhaltung einfach gemacht

Mit sevDesk kannst du ohne Vorkenntnisse deine Buchhaltung einfach selber machen. Rechnungen fotografierst du schnell mit der sevDesk App ab oder leitest sie als Email direkt weiter.

Die Software erkennt anschließend alle relevanten Informationen auf der Rechnung und schlägt dir automatisch die passende Kategorie vor – mit sevDesk sparst du Zeit und Nerven!

Mehr erfahren

sevDesk bietet dir viele Vorteile

Über 80.000 begeisterte Kunden
Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB und die Datenschutzerklärung.