Elevator Pitch

Kurzpräsentation

Elevator Pitch oder einfach „Was machen Sie denn beruflich?“. Eben diese Frage hört ein Freiberufler oder Selbstständiger immer wieder auf einer Party oder einer geschäftlichen Veranstaltung. Ganz egal wo, der Elevator Pitch ist eine einmalige Gelegenheit alle Vorteile der eigenen Person und des Unternehmens innerhalb kürzester Zeit zu präsentieren.

Elevator Pitch: Eine kurze Präsentation

Bei dem Elevator Pitch handelt es sich um nichts anderes als um eine kurze Präsentation, die dazu dient, einen Investor innerhalb kürzester Zeit von einer Geschäftsidee zu überzeugen. Aber Elevator Pitch ist auch zugleich eine kurze und sehr gut geplante und gut organisierte Beschreibung der eigenen beruflichen Tätigkeit, die sogar Oma und Opa verstehen würden. Ein Elevator Pitch dauert nur solang wie eine Fahrt im Aufzug bis in den 7. Stock benötigt, also rund 30 bis 90 Sekunden und eben daher auch der Name.
Auf Deutsch könnte man auch sagen „Aufzugspräsentation“, doch das klingt fürchterlich. Der Name Elevator Pitch kommt daher, dass früher die jungen karriereorientierten Aufsteiger die Dauer einer Aufzugsfahrt dafür nutzten, ihren Vorgesetzten von ihren Anliegen zu überzeugen und das eben innerhalb kürzester Zeit.
Beim Elevator Pitch geht es nicht darum, den kompletten Plan vorzulegen, sondern es ist der erste Schritt, um sein Gegenüber davon zu überzeugen, diesen überhaupt anzusehen oder sich anzuhören.

Das Ziel des Elevator Pitch

Niemals sollte vergessen werden, dass es für den ersten Eindruck keine zweite Chance gibt und das gilt vor allem auch für den Elevator Pitch. Damit dieser erste Eindruck von Erfolg gekrönt ist, sollten einige wichtige Punkte eingehalten werden:

  • Der Adressat und die Interessanten sollten direkt auf emotionaler Ebene angesprochen werden.
  • Hilfreich sind rhetorische Fragen, Metaphern und das Sprechen in Bildern.
  • Fremdwörter sollten vermieden und es sollte klar und deutlich gesprochen werden.

Das ist wichtig, denn schließlich wird das Ziel verfolgt, den potenziellen Investor aufhorchen zu lassen und ihn innerhalb von wenigen Sekunden in den Bann zu ziehen und ihn davon zu überzeugen, dass er sich mit der Geschäftsidee eingehend beschäftigen will.
Das Hauptziel des Elevator Pitch ist es also, eine Einladung zu einem ausführlichen Gespräch zu erhalten, in dem dann der ausführliche Businessplan vorgelegt wird.

Ein Beispielvideo für einen Elevator Pitch. Dieser Pitch wurde von Nicolas Meyer beim Wettbewerb Elevator Pitch des Gründerhaus Osnabrück vorgetragen.

Wo wird der Elevator Pitch benötigt?

Besonders die Venture Capital Gesellschaften bevorzugen den Elevator Pitch, denn er ermöglicht es, innerhalb von maximal 2 Minuten einen Überblick über die Geschäftsidee zu erhalten. Dementsprechend nutzen die Venture Capital Gesellschaften VC-Events um sich eine Reihe von Elevator Pitches anzuhören, worauf sie dann entscheiden, welche Präsentation überzeugt und, mit welchen Gründern man sich zu einem ausführlichen Gespräch treffen will.
Aber auch für andere Unternehmen die kein VC-Geld benötigen, ist es lohnenswert, einen Elevator Pitch vorzubereiten, denn schließlich müssen oftmals auch andere Kapitalgeber wie Banken oder Geschäftspartner von einer Idee überzeugt werden. Zudem ist der Elevator Pitch auch für Public Relations von Nutzen, denn schließlich haben Sie nur wenig Zeit, das Unternehmen in den Medien vorzustellen.
So wird ein Elevator Pitch aufgebaut
Vorab bereits die gute Nachricht, denn die Grundlage für den Elevator Pitch besteht bereits mit dem Ececutive Summary, also der Zusammenfassung des Businessplans, denn er enthält alle wesentlichen Inhale für den Elevator Pitch.
Jetzt ist es wichtig, dass alle Elemente des Executive Summary’s herausgefiltert und „sexy“ verpackt werden: Idee & Zielgruppe, Markt & Alleinstellungsmerkmal sowie das Gründerteam. Die AIDA-Formel die aus dem Marketing stammt dürfte dabei behilflich sein, einen überzeugenden Elevator Pitch zu erstellen.

  • A_Attention: Gewinne die Aufmerksamkeit
  • I_Interest: Gewinne das Interesse des Zuhörers
  • D_Desire: Erwecke das Verlangen des Zuhörers
  • A_Action: Auf Los geht’s los!

Bereits die ersten Sekunden sind die entscheidenden und daher muss die Aufmerksamkeit direkt zu Beginn erlangt werden. Zudem ist es wichtig, dass dem Zuhörer vermittelt wird, dass man bereits ist sofort mit 100 % zu starten. Nochmals klares Ziel des Elevator Pitch ist es ein Folgegespräch zu erhalten!