BWA

BWA ist das Kürzel für „Betriebswirtschaftliche Auswertung“ und diese gibt dem Unternehmer im laufenden Geschäftsjahr Informationen über die Ertragslage des Unternehmens.
In der Regel bezieht sich die BWA auf die laufenden Daten, die in der Finanzbuchhaltung erfasst werden. Im Laufe eines Geschäftsjahres gibt die BWA dem Unternehmen Aufschluss über die Kosten- und Erlössituation und damit hat der Unternehmer eine Übersicht über die Ertragslage.

Die BWA kann im Gegensatz zu der Bilanz, die erst nach einigen Monaten zeitverzögert erstellt wird, dem Unternehmer Zahlen zur aktuellen Lage des Unternehmens bereitstellen.

Wie ist die BWA entstanden?

Ende der 1960er Jahre wurde zum ersten Mal eine BWA von DATEV in Deutschland erstellt und als sogenannte DATEV-Standard-BWA Nr. 1 veröffentlicht. Diese BWA dient oftmals den kleinen und mittelständischen Unternehmen als Entscheidungsgrundlage. Für die Kreditinstitute ist diese BWA das wesentliche Informationsinstrument um eine Kreditbeurteilung gemäß § 18 KWG im Rahmen der Kreditwürdigkeitsprüfung vorzunehmen.

Von der DATEV als Trendsetter wurden mittlerweile um die Standard-BWA eine große Vielzahl von zusätzlichen Auswertungen geschaffen, wie beispielsweise:

  • Controllingreport
  • Kapitalflussrechnung
  • Branchenbezogene BWA für Steuerberater, Rechtsanwälte, Optiker, Kfz-Handel u.v.a.m.

Von anderen Rechnungswesen-Anbietern wurden diese DATEV-BWA’s eins zu eins übernommen.

Die wirtschaftliche Bedeutung der betriebswirtschaftlichen Auswertung

Die einzel- und volkswirtschaftliche Bedeutung der BWA ist sehr vielfältig, denn allein von der DATEV und der steuerberatenden Branche werden im Monat über 2,5 Mio. Auswertungen ausgedruckt und auf deren Aussagekraft müssen sich die Unternehmen ebenso verlasen wie die Finanzverwaltung und die Banken.

Allerdings haben sich die Anforderungen an die Aussage- und Auswertungsfähigkeit der BWA in den letzten Jahren stark verändert und sind angestiegen. So muss ein BWA

  • Rechtsformenneutral sein
  • Kompatibel mit einem Branchenvergleich (DATEV-Betriebsvergleich) sein
  • Größenordnungsneutral abbilden
  • Integrierte Darstellungen mit dem Rechnungswesen und den statistischen Daten des Unternehmens erlauben
  • Standardisierbar sein

Weitere wesentliche Qualitätskriterien sind:

  • Zeitreihen
  • Zeitpläne
  • Vorjahresvergleiche und
  • Grafische Darstellungen

Bei der Struktur der BWA handelt es sich nicht nur um eine bloße Abfrage der Konten, sondern hier handelt es sich um eine klare betriebswirtschaftliche Aussage.
Was sagt eine BWA genau aus?

Mit dem „Zahlensalat“ auf den einzelnen Seiten der BWA werden unterschiedliche Sachverhalte der Buchführung wiedergegeben. Wenn dieser „Zahlensalat“ in seine einzelnen Bestandteile zerlegt wird, dann macht die BWA genaue Aussagen zu den folgenden Unternehmenswerten bzw. Sachverhalten:

  1. Anlagevermögen
  2. Umlaufvermögen
  3. Kapital
  4. Kosten
  5. Umsatz
  6. Gewinn oder Verlust

Um es kurz und bündig auszudrücken, die BWA gibt den aktuellen Stand der genannten Positionen wieder und dazu noch mehr. Denn bei der DATEV-BWA, wird die aktuelle Monatsübersicht zum Vergleich dem selben Monat zum Vorjahr gegenübergestellt und das stellt eine Hochrechnung für die bereits gebuchten Monate des laufenden Jahres dar und zugleich auch einen Vergleich zum Vorjahr. Durch diese Vergleiche wird sofort erkennbar, ob sich das Ergebnis zum Vorjahr verbessert oder verschlechtert hat.

Wer darf bzw. kann eine BWA erstellen?

Im Grunde darf jeder Unternehmer selbst seine BWA erstellen, denn diese wird von dem größten Teil der Buchführungsprogramme automatisch mit ausgeworfen. Eine BWA-Vorlage findest du im Vorlagenteil unserer Seite. Wer seine Buchhaltung also selbst macht, der kann auch seine BWA selbst erstellen oder eben das Ganze an den Steuerberater abgeben. Welche Kosten dafür anfallen, dass ist von Steuerberater zu Steuerberater verschieden uns muss nachgefragt werden, doch in der Regel wird ein durchschnittlicher Betrag bei der Online-Buchhaltung von 40 Euro für eine monatliche oder quartalsweise BWA gefordert oder 120 Euro für eine Jahres-BWA.

Nutzen der BWA ist vom Buchungsverhalten des Buchhalters abhängig

Der Nutzen einer BWA ist allerdings sehr stark abhängig von dem Buchungsverhalten des Buchhalters. Wenn die unterjährigen Abgrenzungen nicht vorgenommen, monatliche Abschreibungen nicht gebucht und/oder Bestände nicht ermittelt und erfasst werden, dann ist die Aussagekraft der BWA gering. Dazu kommt, dass die Standard-BWA 01 für viele Betriebe nicht geeignet ist, denn sie basiert auf dem Geschäftsmodell „Handelsbetrieb“. Die anderen Geschäftsmodelle werden nur unzureichend abgebildet und das lässt sich am Beispiel vom E-Commerce (eShops) am besten aufzeigen. Denn dieses schnell wachsende Geschäftssegment wird von der BWA 01 nur unzureichend berücksichtigt. So sind in diesem Bereich die Internetkosten, Kosten für die Webseite und Kosten für Retouren geschäftsrelevant und Raumkosten spielen hier nur eine untergeordnete Rolle. In einem solchen Fall ist dann eine spezielle BWA für das E-Commerce notwendig, um dem Geschäftsfeld Rechnung zu tragen.

Zusammenfassung: Die BWA ist eine wichtige Entscheidungsgrundlage

Wer seine Buchführung extern machen lässt, der sollte stets auf die Aushändigung der BWA bestehen. Denn nur dann ist es möglich, die Entwicklung des Unternehmens im laufenden Jahr zu erkennen sowie auch Monatsvergleiche durchzuführen. Nur so ist es möglich, frühzeitig eventuell abzeichnenden Krisen vorzubeugen und diesen dann entsprechend gegenzusteuern.

Des Weiteren stellt die BWA auch eine wichtige Entscheidungsgrundlage für betriebliche Entscheidungen dar. Durch neue Produkte können sich die Umsätze verbessern – doch die BWA zeigt auf, ob es überhaupt möglich ist, die Einführung zu finanzieren. Dazu kommt, dass die BWA dem Steuerberater Auskunft darüber gibt, wie sich das Unternehmen entwickelt und dann zu ganz bestimmten Entscheidungen raten oder eben davon abraten.

Tipp:

Du bist Selbstständig und kein Freund von Buchhaltung? Dann teste doch mal kostenlos unser Buchhaltungsprogramm und überzeug dich davon, wie einfach Buchhaltung sein kann.