Warum wir auf künstliche Intelligenz setzen & was unsere Kunden davon haben

Jetzt ist es offiziell – wir haben das auf Machine Learning spezialisierte Unternehmen DISDAR übernommen. Warum wir das getan haben und was das für unsere Kunden bedeutet fasse ich in diesem Beitrag kurz zusammen.

Wie in unserer Pressemitteilung zu lesen ist und wie in unserem Jahresrückblick bereits kurz angedeutet, haben wir das Berliner Unternehmen DISDAR übernommen.

Warum wir das getan haben

Jeder Unternehmer sollte sich auf das konzentrieren können, was zählt.

Das ist unsere Vision.

Daher legen wir unseren Fokus klar auf die Automatisierung der Buchhaltung.

Nachdem wir DISDAR nun knapp ein Jahr lang als Service nutzten haben wir uns mit der Übernahme die für die Automatisierung nötige Technologie gesichert und können diese nun noch schneller vorantreiben.

Seit etwas mehr als 12 Monaten investieren wir stark in den Aufbau internen Know-How auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz. Dafür haben wir ein Team zusammengestellt, dass sich mit der Weiterentwicklung der Algorithmen beschäftigt.

Die Möglichkeit, die Technologie für künstliche Intelligenz nun selbst voranzutreiben, eröffnet uns ganz neue Möglichkeiten.

Welchen Vorteil die Übernahme für unsere Kunden bringt

Aktuell können wir knapp 70% aller Rechnungen vollautomatisiert verbuchen. Unser Ziel ist es, Ende 2017 95% aller Rechnungen automatisch verbuchen zu können.

Durch die Übernahme von DISDAR können wir die intelligente Belegerkennung deutlich verbessern.

Ein kurzer Überblick, was in Zukunft möglich sein wird:

  • sevDesk kann künftig Rechnungen in unterschiedlichen Sprachen erkennen & auswerten
  • Auslesen einzelner Rechnungspositionen und automatische Splittbuchungen
  • Belege werden automatisch aus Banktransaktionen erzeugt
  • Die Belegerkennung lernt selbstständig dazu und wird mit jeder Rechnung besser

Belege automatisch zu verbuchen ist aber erst der Anfang.

In Zukunft wirst du immer weniger Zeit für deine laufende Buchhaltung benötigen.

Du kannst dir sevDesk als eine Mischung aus Buchhalter und Finanzplaner vorstellen.

Du fütterst das System mit deinen Daten (Rechnungen, Belegen, Banktransaktionen) und sevDesk liefert dir das Ergebnis in Form von Auswertungen und Vorhersagen.

IBM Watson machts vor – Der Computer von IBM kann seit neuestem perfekte Steuererklärungen für US-Bürger erstellen und kennt alle 47.000 Seiten des US-Steuerrechts.

Der grobe Ablauf der Buchhaltung der Zukunft:

Eingangsrechnungen werden mit der Smartphone App fotografiert und direkt in ein System synchronisiert. Rechnungen die per Email ankommen werden einfach in das System weitergeleitet. Der Inhalt aller Dokumente wird dort ausgelesen und mit Hilfe intelligenter Algorithmen auf das entsprechende Buchungskonto verbucht. Auswertungen stehen in Echtzeit und auf jedem Endgerät zur Verfügung.

machine_learning

Und wenn es mal mehrere Möglichkeiten gibt, fragt der Chatbot von sevDesk einfach nach.

Gestatten, das ist George.

George der sevBot

Hello, I’m George!

 

Nachdem du auf die Frage geantwortet hast, verbucht sevDesk den Buchungsfall automatisch verbucht. Durch die direkte Interaktion mit George können Fragen schnell und unkompliziert geklärt werden.

Und damit du keine Fristen mehr verpasst, erinnert dich George zum Beispiel daran, dass du die Umsatzsteuer-Voranmeldung noch absenden musst.

Mit der Übernahme von DISDAR sind wir unserem Ziel ein großes Stück näher gekommen.

Wir wollen, dass du dich auf dein Kerngeschäft konzentrieren kannst. Dafür automatisieren wir die Buchhaltung. Jeden Tag ein Stück mehr.

Peter Sutter

Head of Marketing und bei den neusten Marketingstrends up to date. Peter kennt die Kunden von sevDesk genau und weiß daher um die Bedürfnisse von kleinen Unternehmen. Auf unserem Blog teilt er sein Wissen mit dir!

Weitere Artikel