Mit Facebook Kunden gewinnen

Immer mehr Menschen nutzen soziale Netzwerke, am häufigsten wird Facebook genutzt. Unternehmen können nicht nur ihre Webseite mit Facebook verlinken, um Followers zu gewinnen, sondern sie können Facebook auch gezielt nutzen, um Kunden zu gewinnen und aktuelle Informationen zu verbreiten. Unternehmen erhalten ein kostenloses Marketing-Tool, es lebt vom Mitmachen. Unternehmen können von bereits vorhandenen Kunden und von potenziellen Kunden wertvolle Anregungen bekommen, um ihre Produkte und Dienstleistungen noch besser zu machen.

Kostenloses Marketing mit Facebook

Facebook bietet die Möglichkeit zum Testen und zur langfristigen Vermarktung von Ideen. Unternehmen können ein wertvolles Feedback bekommen, beispielsweise für neue Produkteinführungen oder für verschiedene Aktionen. Zielgruppenorientiert können Unternehmen dort werben, um genau diejenigen anzusprechen, die sie erreichen wollen. Facebook ermöglicht nicht nur die kostenlose Werbung, sondern auch kostenpflichtiges Marketing. Für viele Unternehmen reicht jedoch das kostenlose Marketing völlig aus. Das wichtigste Tool für die Werbung auf Facebook ist die Facebook-Seite, die kostenlos ist und die genauso sorgfältig gestaltet werden sollte wie die Webseite. Wichtig ist, dass die Facebook-Seite ständig mit neuen Beiträgen und mit Fotos aktualisiert wird. Hat man Kunden mit Facebook gewonnen, kommt es auf die Kundenverwaltung an, die neu gewonnenen Kunden müssen in die Software für das Kundenmanagement eingepflegt werden.

Wie Unternehmen mit Facebook auf sich aufmerksam machen können

Zu Beginn ihrer Werbung auf Facebook sollten Unternehmen sich darüber klar sein, dass ohne einen gewissen Zeitaufwand gar nichts funktioniert. Facebook ist eine wichtige Grundlage für die Kundengewinnung, doch geht es letztendlich darum, Interessierte auf die Webseite zu locken, um ihnen dort weitere Informationen bereitzustellen. Mit Facebook kann man sowohl Privatkunden als auch Geschäftskunden gewinnen, doch ist es im Business-to-Business-Bereich deutlich schwieriger. Bevor man an das Marketing auf Facebook geht, ist es sinnvoll, ein Konzept zu erarbeiten. Dabei sollte man berücksichtigen

  • welche Kunden man gewinnen will
  • was man anbietet
  • wie Facebook von den Zielgruppen genutzt wird.

Grundsätzlich eignet sich Facebook für Unternehmen der verschiedensten Größen. Wichtig ist, dass man interessant und authentisch, aber niemals aufdringlich wirkt. Hat man Kunden gewonnen, so kann man sich die Arbeit erleichtern und Kunden online verwalten.

Kontakte sind wichtig

Bei Facebook sollten Unternehmen beachten, dass sich die Nutzer weniger für Werbung, sondern eher für Kontakte interessieren. Werbung ist zwar möglich, doch sollte sie dezent erfolgen. Im Vordergrund sollte der Aufbau von guten Beziehungen stehen. denn so können aus Kontakten Kunden werden. Die Facebook-Seite sollte informativ sein, doch ist sie kein Online-Shop. Sie sollte eher als Ratgeber gestaltet werden, die dort verfassten Beiträge sollten zu den Produkten oder Dienstleistungen passen. Es ist wichtig, dass sich die Facebook-Nutzer ernst genommen und nicht dazu gedrängt fühlen, die Produkte zu kaufen. Wer bestimmte Zielgruppen als Kunden gewinnen will, sollte genau überlegen, wofür sich die Zielgruppen interessieren und was sie gerne lesen wollen. Man sollte den Nutzern die Gelegenheit geben, Fragen zu stellen. Nur dann, wenn man regelmäßig auf Facebook schaut und zeitnah auf die Fragen reagiert, hat man Chancen, dass man an die so gewonnenen Interessenten bald Angebote schreiben kann. Fühlen sich die Facebook-Nutzer verstanden, so werden sie immer wieder auf die Facebook-Seite schauen, sie werden sich auch bald auf die Webseite klicken, da sie neugierig geworden sind und sich für das Unternehmen interessieren.

Facebook Ads nutzen

Unternehmen können mit dem Programm Facebook Ads für Ihre Produkte werben. Facebook Ads ist eine Werbeplattform, auf der Unternehmen Likes sammeln und die Zahl der Besucher auf Facebook erhöhen können. Da die Nutzung von Facebook Ads kostenpflichtig ist, sollte man seine Zielgruppe gut kennen, um dort zielgruppenorientiert zu werben. Damit genau diejenigen erreicht werden, die man erreichen will, kann man die Werbung nach Alter und Geschlecht definieren. Vom Kauf von Likes über Marketingforen ist abzuraten, denn das schadet eher, als dass es nützt. Um Likes zu erhalten, ist es sinnvoller, an vorhandene Facebook-Freunde einen Post zu schicken und um einen Like zu bitten. Im einfachsten Fall, um auf Facebook auf sich aufmerksam zu machen, muss man keine Seite einrichten, sondern man kann als Mitglied in einer Gruppe aktiv werden. Das ist vor allem für kleinere Unternehmen und für Existenzgründer zu empfehlen. Will man in einer Gruppe posten, muss man zumeist über einen Button die Mitgliedschaft in der Gruppe beantragen.

Peter Sutter

Head of Marketing und bei den neusten Marketingstrends up to date. Peter kennt die Kunden von sevDesk genau und weiß daher um die Bedürfnisse von kleinen Unternehmen. Auf unserem Blog teilt er sein Wissen mit dir!

Weitere Artikel