Aufbewahrungsfristen Rechner

Aufbewahrungsfristen Rechner

Im deutschen Gesetze-Dschungel den Überblick zu behalten kann schwierig sein. Gerade für Unternehmer gibt es viele Vorschriften. Eine davon ist die Aufbewahrungspflicht von Dokumenten. Wissen Sie, wie lange Sie Rechnungen aufbewahren müssen? Was ist mit Bewirtungsbelegen oder Mahnbescheiden?

Gemäß Handelsgesetzbuch ist jeder Kaufmann zur Aufbewahrung von Unterlagen innerhalb festgelegter Fristen verpflichtet. Diese Unterlagen müssen zur Dokumentation und zur Beweissicherung aufbewahrt und bei Buchprüfungen und Rechtsstreitigkeiten vorgelegt werden. Da die Aufbewahrungsfristen die Vorlage der Buchführung gewährleisten, müssen sie von allen Buchführungspflichtigen beachtet werden. Sie gelten für Kaufleute und für alle, die nach der Abgabenordnung zur Buchführung verpflichtet sind.

Privatpersonen sind zwar nicht zur Buchführung verpflichtet, doch gelten auch für sie in einigen Fällen Aufbewahrungsfristen. Die Daten müssen während der gesamten Dauer der Aufbewahrungsfrist lesbar bleiben. Das Gesetz schreibt vor, welche Unterlagen aufbewahrt werden müssen und welche Aufbewahrungsfristen für die jeweiligen Dokumente gelten.

Geben Sie einfach die Belegart und den Anschaffungszeitpunkt an. Unser Rechner zeigt Ihnen, wie lange Sie Ihre Belege aufbewahren müssen.

 


Über 45.000 begeisterte Kunden

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB und die Datenschutzerklärung.